Zuerst muss man sich aus dem Griff der Selbstsucht zu befreien versuchen, indem man das, woran man sich festhält, loszulassen beginnt. Das bedeutet, Dinge aufzugeben, zu teilen beginnen und bereit sein, die Angst zu durchstehen, die diese ersten kleinen Schritte begleitet. Dann wird man die Angst spüren, sich selbst zu verlieren. Diese entwickelt sich, wenn man Dinge verliert, die als Krücken für das eigene Selbstwertgefühl gedient haben.

Erich Fromm

Bist du selbstsüchtig, so kann es gar nicht anders sein, als das du Selbstsucht ausstrahlst: jeder Mensch in deiner Umgebung fühlt deine niedrige Gesinnung und schätzt dich demgemäß ein.

Orison Swett Marden

Wir haben, wo wir uns lieben, ja nur dies: einander lassen; denn dass wir uns halten, das fällt uns leicht und ist nicht erst zu erlernen.

Rainer Maria Rilke

Zum Seitenanfang