Freilich unsere Gegenwart macht es uns nicht leicht, sie zu lieben; selten ist es einer Generation auferlegt gewesen, in einer so  gespannten und überspannten Zeit zu leben wie der unseren, und wir haben wohl alle das gleiche Verlangen, einen Augenblick auszuruhen von der Überfülle der Geschehnisse, Atem zu holen in der unablässigen politischen Bestürmung durch unsere Zeit.

Stefan Zweig

Ich will sie durchs Feuer gehen lassen und läutern, wie man Silber läutert, und prüfen wie man Gold prüft. Dann werden sie meinen Namen anrufen, und ich will sie erhören.

Sacharja 13,9