Herr, schicke was Du willst, ein Liebes oder Leides ! Ich bin vergnügt, dass beides aus deinen Händen quillt. Wolltest  mit Freuden und wolltest mit Leiden mich nicht überschütten ! Doch in der Mitten liegt holdes Bescheiden.

Eduard Mörike

Die Frage ist nicht warum Gott zulässt, das Menschen sich gegenseitig Leid zufügen, sondern warum sich Menschen gegenseitig Leid zu fügen obwohl Gott ihnen die Möglichkeit gibt, es nicht zu tun.

Kalenderspruch

Du gleichst den Geist, den du begreifst, nicht mir!

Goethe

Zum Seitenanfang