Was immer uns an Schwierigkeiten begegnen mag, ist uns dazu auferlegt, uns reich zu machen. Je mehr Unannehmlichkeiten uns im Leben begegnen, desto mehr Gelegenheit ist uns geboten, geistlich zu wachsen, und nur auf diese Weise werden wir fähig, auch andern das Wort des Lebens zu bringen. Der Reichtum im Dienst der Wortverkündigung steht immer im Verhältnis zu den Prüfungen, durch die wir gegangen sind.

W.Nee

Wem der Himmel eine große Aufgabe zugedacht hat, dessen Herz und Wille zermürbt er erst durch Leid.

Mengzi

Seht zu, dass euch niemand einfange durch die Philosophie und leeren Trug, die der Überlieferung der Menschen und den Elementen der Welt folgen und nicht Christus.

Kolosser 2,8