Zwingt sich der Mensch vom Bösen hinweg, dann reinigt er sein Inneres. Nach dessen Reinigung übt er Gutes aus Freitätigkeit heraus und aus dieser Freitätigkeit rührt alles Gute, das in sich Gutes ist. Die Gegenwart des Herrn  schließt die Freiheit in sich. Das Eine folgt dem Anderen.   Je gegenwärtiger der Herr ist, desto freier ist der Mensch.

Emanuel Swedenborg

Ich glaube, dass die Ungeduld, mit der man seinem Ziele zueilt, die Klippe ist, an der oft gerade die besten Menschen scheitern.

Friedrich Hölderlin

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein bis seine Zeit zum Blühen kommt.

Dietrich Bonhoeffer

Auf alle Gottesverheißungen ist in Jesus Christus das JA; darum sprechen wir auch durch ihn das Amen. Gott zur Ehre.

2.Korinther 1,20