Es gibt eine goldene Regel, wie man die Kontrolle über seine sinnlichen Begierden erlangen kann. Das ist die Wiederholung eines göttlichen Wortes. Jeder muss sich sein Wort (Mantram) selber aussuchen, das seinem Herzen gemäß ist. Wir müssen beim Beten darauf achten, unwillkommenen Gedanken den Zutritt zu verwehren, und fest daran glauben, dass dieses göttliche Wort Wirkung zeigt.

Mahatma Gandhi

Wenn wir es wagen oftmals vor Gottes Angesicht zu treten, dann  

m u s s   sich unser Leben ändern.

Reinhold Schneider

Alle Wege bahnen sich vor mir, weil ich in Demut wandle.

Goethe

Befreit von der Sünde, seid ihr in den Dienst der Gerechtigkeit gestellt worden.

Römer 6,18