Denn man kann großen und tiefen Schmerz haben und sich doch darum nicht unglücklich fühlen, da man diesen Schmerz so mit dem eigensten Wesen verbunden empfindet, dass man ihn nicht trennen möchte von sich, sondern gerade, indem man ihn innerlich nährt und hegt, seine wahre Bestimmung findet.

Freiherr von Humboldt

Wem der Himmel eine große Aufgabe zugedacht hat, dessen Herz und Willen zermürbt er erst durch Leid.

Mengzi

Die entscheidende Frage besteht darin, wie wir auf Gott so zu hören lernen, dass wir dadurch den Mut zu einem eigenen Sein gewinnen, das uns befähigt, "die Nähe von Gedrückten und Gedemütigten" nicht als erdrückend und demütigend zu erleben, sondern konstruktiv verändern

Eugen Drewermann