Schuld

Schuldgefühle entspringen aus Versagen und fehlerhaften Tun. Sie nagen wie ein Biber am Stamm deines Selbst. Nur allzu menschlich ist dein unvollkommenes Tun, doch sollst du daraus lernen und nach Besserem streben. Schuld ist des Gewissens Stimme, die mahnt; Schuld gibt dir eine Chance zu bereuen, deine Fehler einzugestehen und um Vergebung zu bitten, dich klein zu machen vor dem Sein und zu erkennen, was du aus dir bist - ein Nichts. Denn nur in dieser Erkenntnis  und Haltung wirst du empfangen, was wirklich groß ist.

Bernhard Geißler

Der große Jammer der Menschen ist, dass sie sogenau wissen, was man ihnen schuldet, und so wenig Empfindungen dafür haben, was sie anderen schulden.

Franz von Sales

Der Kummer, der nicht spricht, nagt leise an dem Herzen, bis es bricht!

William Shakespeare