Wer hilft, wird älter ! Wer hilfsbedürftig ist und Hilfe braucht, wird mit seiner mißlichen Situation besser fertig. Vielleicht bedankt er sich sogar beim Helfenden  (was in unserer Zeit nicht mehr ganz so selbstverständlich ist). Doch auch der Helfende hat einen Vorteil, und zwar nicht nur "moralisch", sondern ganz real. So jedenfalls entsprechende Untersuchungen mit harter Statistik, die besagt: Helfen hält am Leben, Helfende werden älter. Ist das überraschend?  Nein. Denn schon das Bibelwort "Geben ist seliger denn Nehmen" kommt nicht von ungefähr. Wer gibt, der hilft, wer für andere da ist, stabilisiert sich auch damit selber: seelisch, körperlich und psychosozial.

Prof..Dr. med. Volker Faust

Paulus schreibt: Ich habe den guten Kampf gekämpft , ich habe den Lauf vollendet, ich habe Glauben gehalten; hinfort liegt für mich bereit die Krone der Gerechtigkeit, die mir der HERR, der gerechte Richter, an jenem Tag geben wird.

2 Timotheus 4, 7-8

Nicht was wir predigen, sondern was wir tun, macht uns zu Christen !

Fancis Bacon