Was entscheidet, ist immer noch die Gnade Gottes. Und diese Gnade Gottes, sie geht ihre eigenen Wege. Es bindet sie keine Regel, sie ist sich selber Gesetz. Sie baut wie die Schwalben an allerlei Häusern, an guten und schlechten, und wenn sie an schlechten baut, so sind es keine schlechten Häuser mehr. Ein neues Leben hat Einzug gehalten.

Theodor Fontane

Denke daran, dass Göttlichkeit das wahre Selbst des Menschen ist. Man kann es weder für Gold verkaufen noch kann man es anhäufeln wie die Reichtümer der Welt. Der reiche Mann aber hat seine Göttlichkeit abgeschüttelt und klammert sich an sein Gold. Und die Jugend hat ihrer Göttlichkeit entsagt, denn sie strebt nach Genuß und Vergnügen.

Khalil Gibran

Wenn du bloß betets, so betets du für dich allein. Wenn du aber für alle betest, so beten alle für dich!

Ambrosios

Stell dir die Frage: Bin ich Herr meines Leibes oder bin ich sein Sklave? Gehorcht er meinen Befehlen oder tue ich was er will?

Watchman Nee