Warum erst dann und einst - warum nicht jetzt? Das Jenseits ist nur jenseits deiner Sinne. Du selbst hast deine Grenze dir gesetzt, und wirst du heute deiner Freiheit inne, verwandelt heute sich für dich die Welt. Es kann ein Dornenstrauch dir Rosen tragen, und jedes Antlitz  siehst du aufgehellt; durch jeden Mund kann Gott dir Antwort sagen. Du gehst in aller Wesen Herzen ein, ein Kind des Himmels und ein Gast der Erde, und kannst ein Bürger beider Welten sein. Es braucht nur eins: das Schöpferwort "Es werde!"

Ephides

Alles ist Kampf, Ringen. Nur der verdient die Liebe und das Leben , der täglich sie erobern muss.

Goethe

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.

Jean Paul

Herr, lass mich deine Barmherzigkeit widerfahren, dass ich lebe.

Psalm 119,77