Vier Berge

Es gibt keinen Weg dem Tod zu entkommen oder vor ihm zu flüchten - das wäre so, als ob man von vier Bergen umgeben wäre, die den Himmel berühren, und die man überwinden wollte, um der Umkesselung zu entfliehen. Vor diesen vier Bergen, Geburt, Alter, Krankheit und Tod gibt es kein Entrinnen. Das Älterwerden verdrängt die Jugend, Krankheit beeinträchtigt die Gesundheit, der Verfall des Lebens hebt alle guten, dem Menschen mitgegebenen Eigenschaften auf, und der Tod beendet das Leben. Mit welchen Qualitäten wir auch ausgestattet sein mögen, vor dem Tod können wir nicht weglaufen. Deshalb sind wir gut beraten, uns auf den Tod vorzubereiten.

Dalai Lama

Wie kann man einen Menschen beweinen, der gestorben ist? Diejenigen sind zu beklagen, die ihn geliebt und verloren haben.

Helmuth von Moltke

Das einzig wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe die wir hinterlassen, wenn wir gehen.

Albert Einstein