Richte deine Seele wunschlos auf das Ziel aus und halte mit Hilfe der göttlichen Kraft in dir an ihm fest, damit wird das Ziel selbst den Weg schaffen, ja, es wird sein eigener Weg werden. Denn das Ziel ist das absolut Göttliche, und das ist schon erreicht; erkenne es nur immer als das Göttliche, sieh es immer schon als deiner Seele innewohnend an.

Lass nicht deinen Verstand, sondern deine göttliche Vorstellungskraft für dich planen. Wenn etwas auf dich zukommt, das getan werden muss, mach es zu deinem Ziel; denn dazu ist es in der Welt, reift und ist in deiner Seele schon vollendet.

Sri Aurobindo

Ich glaube, dass trotz des offensichtlichen Unsinns das Leben dennoch einen Sinn hat. Ich ergebe mich darein, diesen letzten Sinn mit dem Verstand nicht erfassen zu können, bin aber bereit ihm zu dienen!

Hermann Hesse

Gott wird alle Werke vor Gericht bringen, alles, was verborgen ist, es sei gut oder böse.

Prediger 12,14