Und da wurde mir durch Erleuchtung klar, dass man über das Ewige nicht von der Zeit her nachdenken darf, sondern vom Zustand her und dass dann verstanden wird, was von "Ewigkeit zu Ewigkeit" bedeutet.

Emanuel Swedenborg

Gebet der Hingabe - Charles de Foucauld

Mein Vater, ich überlasse mich dir, mach mit mir, was dir gefällt.

Was du auch mit mir tun magst, ich danke dir. Zu allem bin ich bereit, alles nehme ich an. Wenn nur dein Wille sich an mir erfüllt und an allen deinen Geschöpfen, so ersehne ich weiter nichts, mein Gott.In deine Hände lege ich meine Seele; ich gebe sie dir, mein Gott, mit der ganzen Liebe meines Herzens, weil ich dich liebe, und weil diese Liebe mich treibt, mich dir hinzugeben, mich in deine Hände zu legen, ohne Maß, mit einem grenzenlosen Vertrauen; denn du bist mein Vater.

Dem abgestumpften Geist erscheint die gesamte Natur bleiern. Für den erleuchteten Geist brennt und funkelt die ganze Welt, dank ihres Licht`s.

Ralph Waldo Emerson

Halte immer an der Ewigkeit fest. Jeder Zustand, ja jeder Augenblick ist von unendlichem Wert, denn er ist der Repräsentant der Ewigkeit.

Goethe

 

Der Glaube ist der tragende Grund für das, was man hofft. Im Vertrauen zeigt sich schon jetzt, was man noch nicht sieht.

Hebräer 11,1