Die langsame und beschwerliche Aufgabe, unsere Verwundbarkeit auszuleben, hält uns im Fluss des Lebens. Wir sollten versuchen zu lernen, unsere Verwundbarkeit  als eine der wichtigsten, segensreichen Pforten in die innere Welt zu betrachten.

John O`Donohue

Zwischen uns Menschen wird es schwer sein, immer  zu verzeihen. Jesus lehrt uns beten: "Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern" In solchem Bitten sind wir unterwegs zu einem Verzeihen als Antwort auf den Kindertraum vom Wunder. Und es wird uns geschenkt, dass nichts zwischen uns und anderen stehen darf. Gott selbst macht sich dadurch zum Geschenk. Wir dürfen Ihn erleben. Ein Gebet von Dag Hammarskjöld  kann uns dazu bereit machen:

"Gib uns Frieden mit dir, Frieden mit den Menschen, Frieden mit uns selbst, und befreie uns von der Angst"

Dag Hammarskjöld 

Ich sage euch: jeder, der sich zu mir bekennt vor den Menschen, zu dem wird sich auch der Menschensohn bekennen vor den Engeln.

Lk. 12,8

Bitte um die Gnade, Freude im Leben zu finden und diese Freude mit jedem zu teilen, dem du begegnest.

Mutter Teresa