Bewusst  den  Odem  Gottes  einatmen

 

Durch ruhiges und bewusstes Atmen kommen wir mehr in Einklang mit dem göttlchen Leben. Alle Gebete, die nun folgen, atmen die Zuversicht und Harmonie, die im Rhythmus tiefen, bewussten Atems ihren Ursprung haben. Diese Gebete sollten deshalb mit einer ruhigen, festen Stimme gesprochen werden, die von einem entspannten, gleichmäßigen Atem getragen wird. Mit einer Stimme, die völlig natürlich und ohne Phatos ist, die Wärme austrahlt und keinerlei Anstrengung benötigt.

 

Einige dieser Gebete sind einfach Gedanken, die wir an unseren Schöpfer richten. Andere sind mehr mystischer Art.

 

Ein Gebet, laut gesprochen, besitzt eine ganz besondere, nur ihm eigene Kraft. Doch auch durch leises Lesen kann den Gebeten eine eigene - gesprochene oder ungesprochene - Sprache verliehen werden, die ganz allein im eigenen Herzen gefunden wird.

 

Und so wird es zu einer engen Verbindung kommen, zum unendlichen, liebenden göttlichen Geist. Das gilt ebenso auch für Menschen, die sich bereits in der Mitte ihres Lebens befinden oder schon im Bereich geistig gerichteter Tätigkeit wirken.

 

In diesen Gebeten bitten wir weder um geistige Weiterentwicklung noch um unser persönliches Wohl. Sie geben einfach dem Sehnen der Seele Ausdruck, näher zum Herzen der Liebe zu gelangen. Sie wollen Licht und Liebe geben und den Willen Gottes im Menschenleben walten lassen. Sie werden auch Heilung und Stärkung bringen in Zeiten des Leidens und der Schwierigkeiten - und den Zeiten der Freude weiteres Glück hinzufügen.

 

Sie sagen alle auf ihre Weise das folgende: "Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auch bei uns auf Erden".

 

 

Über die Kunst des Atmens gibt es vieles zu lernen, denn die Art, wie wir diesen natürlichen Vorgang ausführen, kann unser ganzes Leben bestimmen,- unsere geistige Entwicklung und unsere körperliche, seelische und geistige Gesundheit.

 

Entspannen wir unseren Geist und unseren Körper und atmen wir tief, ruhig und langsam.

 

Beim Einatmen stellen wir uns vor, wir atmen Licht und Liebe ein, und nicht nur die Luft, die uns umgibt; jedes Partikelchen unseres Seins wird erfüllt mit Gottes Odem. Wenn wir dies tun, werden wir auf wunderbare Weise befreit sein von allen Problemen , die uns beunruhigen, denn unser Geist wird ganz in Gott sein.

 

Wir werden Erleichterung finden, von der Last der Sorgen und Begrenzungen, wenn wir dieses tiefe "Gott-Einatmen" bewusst vollziehen. Wir werden Frieden, Gleichgewicht und Beherrschtheit gewinnen.

 

Wenn wir langsam, rhythmisch und ruhig atmen, werden wir das Irdische vergessen können und unsere Gedanken erheben zu der höheren Welt, welche die Welt des Geistes ist.

 

Atmet den Duft der Rose ein. Atmet ein das Licht Gottes. Atmet aus, die Liebe Gottes. Erkennt Gott in der Stille.  Frieden ... Frieden ... seid ruhig und bleibt in der Stille.

 

 

Das Christus - Licht

Das Christus-Licht scheine in meinem Herzen.

Möge es meine Gedanken bewachen und mein Reden und Handeln

auf den Weg des Dienes führen. Das Christus-Licht strahle aus meinem

Herzen, um alle Menschen, die krank sind an Leib und Seele zu heilen,

um zu trösten, die sich verlassen fühlen, um den Schwachen und Hilflosen

Zuversicht zu bringen. Möge das Christus-Licht mein Verständnis und das

Verständnis aller Menschen erleuchten. Möge es mein inneres Schauen

erwecken und mir die Ewigkeit des Lebens zum Bewusstsein bringen.

Möge ich erkennen, dass Christus in allen Menschenherzen ist.

 

 

Das schlichte Zu-Hause der Liebe

Großer Geist der Liebe, wir wollen darum beten, Deiner glorreichen Herrlichkeit

immer mehr gewahr zu werden; auf das unser Licht strahlender und beständiger werde,

damit die anderen, die des Lebensreise tun, das Licht erblicken können, und wir sie

willkommen heißen in dem schlichten Zu-Hause der Liebe,- das wir aufbauen wollen

für alle, die den Weg des Lebens mit uns wandern.

 

 

Gnade

Alles, was den Herzen der Menschen Freude und Licht bringt,

ist das Werk des Meisters. So wird auch Gottes Segen

auf unseren Taten ruhen, auf dem, was uns Freude

bereitet und auf allem, womit wir Ihm dienen.

 

Diener der Menschheit

O großer Geist, Vater-Mutter-Gottheit ... Ruhm, Ehre und Herrlichkeit sei Dein.

Wir sagen Dir Dank, jetzt und für immer und für alle Zeit. Du allein bist die Wirklichkeit,

Du allein bist das Licht, Du allein bist Friede; Du bist die All - Liebe.

Liebe ... göttliche Liebe erquicke unsere Herzen, damit wir gute Diener der Menschheit

werden, voll Liebe und heiterer  Gelassenheit, - sicher und zuversichtlich auf unserem Weg.

Mögen wir so den Weg finden in den großen Frieden, in den ewigen Frieden,

die ewige Liebe, die einzige Wirklichkeit, das einzig wahre Leben.

 

Möge das Licht leuchten

Göttlicher Geist, wir sind Dir dankbar für alles, was schön und liebenswert in unserem Leben ist

und für alles, was unseren Fortschritt dient. Wir wollen Deine Liebe nie vergessen,

noch außer acht lassen, wie sehr unser Bruder Deiner Liebe bedarf. Wir beten,

dass wir mehr und mehr ein Kanal des Lichtes für Dich werden,

durch den Dein göttliches Licht bis in die dunkelsten Winkel des Lebens scheinen kann.  

 

 

Zum Seitenanfang