Vollendung: 

Schließe die Augen und du siehst klar. Achte nicht mehr auf den Lärm draußen, und du wirst meine Wahrheit vernehmen, jene kleine, sanfte Stimme in deinem Inneren. Sei stille und dein Herz wird vor Freude jubeln. Sieh keine Trennung, und du wirst die Einheit finden. Sei sanftmütig und du wirst keine Gewalt brauchen. Sei geduldig und du wirst jedes Ziel erreichen. Lass das Leben sich entfalten wie eine Blume, sei immer gewahr des Christus im Innern und wisse, dass alles gut ist. Säume nie für alles Dank zu sagen - hält doch die Dankbarkeit das Herz offen und die Liebe am fließen. Herr, lass deine göttliche Liebe durch mich fließen zu allen, denen ich heute begegne.

Autor unbekannt

Unser Christsein wird heute nur in zweierlei bestehen: Im Beten und im Tun des Gerechten unter den Menschen. Alles Denken, Reden und Organisieren in den Dingen des Christentums muss neu geboren werden aus diesem Beten und diesem Tun.

Dietrich Bonhoeffer

Gebet

HERR, unser Gott, du hast unzählige Wege, auf denen du möglich machst, was unmöglich scheint. Gestern war noch nichts sichtbar, heute nicht viel, aber morgen steht es vollendet da, und nun erst gewahren wir rückblickend, wie du unmerklich schufst, was wir unter großem Lärm nicht zustande gebracht haben.

Jeremias Gotthelf