Der innere Mensch ist erst frei, nachdem der äußere Mensch zerbrochen ist. Das ist der grundlegende Weg zum Dienst für Gott. Der Mensch ist zuerst einmal selber Patient und bedarf der Heilung, bevor er andere heilen kann. Was er nicht gesehen hat, kann er auch andern nicht zeigen. Wo er nicht durchgegangen ist, kann er auch andere nicht hindurchführen.

Watchmann Nee

Wenn dein Herz dir erzählt: So und dadurch und genau dann wird es geschehen, glaube ihm nicht. Wenn es dir aber die Reinheit und Weite eines göttlichen Befehls erteilt, dann gehorche. Der Befehl mag dich auf dreierlei Weise erreichen: als Wille und Glaube in deiner Natur, als ein Ideal, dem Herz und Verstand zugestimmt haben, oder als Seine oder Seiner Engel Stimme.

Sri Aurobindo

Es sind unsere Gefühle und Gedanken, die uns in Unruhe versetzen. Um Ruhe in uns zu schaffen, müssen wir unsere Gefühle und Gedanken beherrschen und göttlich gestalten

H.K. Iranschähr

Ihr sollt die Wohltaten dessen verkünden, der euch berufen hat aus der Finsternis in sein wunderbares Licht.

1 Petrus 2,9