Um die Furcht, die im Verstand wohnt, zu überwinden, müssen wir unseren Verstand täglich leer machen. Unser Verstand ist voller Zweifel, Dunkelheit, Unwissenheit, Misstrauen und andere Dinge. Versuche früh am Morgen ungefähr zehn Minuten lang, keinen einzigen Gedanken zu haben, ob gut oder schlecht, göttlich oder ungöttlich.

Sri Chinmoy

Die Bedeutung und Inhalt der Träume steht, wie die Erfahrung zeigt, stets in naher Beziehung zur jeweiligen Bewusstseinslage . Träume, die sich wiederholen, entsprechen   ebenso wiederholenden Bewusstseinslagen.

C.G. Jung

Um das Herz und den Verstand eines Menschen zu verstehen, schaue nicht darauf, was er erreicht hat, sondern wonach er sich sehnt.

Khalil Gibran

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer