Alles, was du sagen willst, überlege dir vorher in Gedanken! Denn bei vielen Menschen eilt die Zunge den Denken voraus. Mach`es dir zum Grundsatz, nur in zwei Fällen das Wort zu ergreifen: entweder wenn du etwas gut verstehst, oder wenn du über etwas Notwendiges reden musst.

Isokrates

Nicht unsere sichtbare Welt ist die Heimat der Gedanken. Gedanken leben an einem anderen Ort, wo die Himmel nicht bedeckt sind von den Wolken der Sinnlichkeit. Unsere Vorstellungsgabe findet einen  Weg ins Reich der Götter, auf dass der Mensch einen Blick dessen erhasche, was sein wird, wenn die Seele befreit ist von der stofflichen Welt.

Khalil Gibran

Am Abend wirst Du in der Liebe geprüft. Lerne zu lieben, wie Gott geliebt sein möchte, und lass deine Eigenheit.

Johannes vom Kreuz

O Gott, gib mir bei jeder Heimsuchung Geduld und bei jeder Gnade Dankbarkeit.

Al Ghazali

Ich will ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben.

Hesekiel 11,19