Gott legt irdische Güter zu dem einen Zweck in die Hände der Reichen, dass sie die Gelegenheit und Fähigkeit haben, ihren Nächsten, die in der Bedürftigkeit leben, zu Hilfe zu kommen.

Johannes Calvin

Elend und Armut sind so völlig entwürdigend und übnr eine so lähmende Wirkung auf die menschliche Natur aus, dass eine Klasse sich ihres eigenen Leidens niemals wirklich selbst bewusst ist.

Oscar Wilde

Ich bin ein armer Mann, schätze mich aber nicht gering: die Armut ist ein ehrlich Ding, wer mit ihr umgeh`n kann.

Goethe

Die Tage eines Christenlebens sind wie Diamanten der Gnade, die auf die goldene Schnur göttlicher Treue gezogen ist.

Charles H. Spurgeon

Man hört jetzt mit dem Schlagwort werben: "Wer arm ist, der muss früher sterben!" Doch oft ist auch nicht zu beneiden der Reiche: er muss länger leiden!

Eugen Roth

Es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes allen Menschen und erzieht uns, dass wir absagen dem gottlosen Wesen und den weltlichen Begierden, und besonnen, gerecht und fromm in dieser Welt leben.

Titus 2,11,12