Was entscheidet, ist doch immer die Gnade Gottes. Und diese Gnade Gottes, sie geht ihre eigenen Wege. Es bindet sie keine Regel, sie ist sich selber Gesetz. Sie baut wie die Schwalben an allerlei Häusern, an guten und schlechten, und wenn sie an schlechten baut, so sind es keine schlechten Häuser mehr. Ein neues Leben hat Einzug gehalten.

Theodor Fontane

Achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Worte, achte auf deine Worte, denn sie werden deine Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten, achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal!

Talmud

Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder; sie geben das Empfangene zehnfach zurück.

August von Kotzebue

 

Es ist nicht genug nur wahre Dinge zu sprechen; es ist außerdem nötig, nicht alle die zu sagen, welche wahr sind; weil man nur die Dinge bringen soll, welche zu enthüllen nützlich sind, und nicht die, welche nur verletzen würden, ohne etwas zu fruchten. So wie die erste Regel ist: "mit Wahrheit zu sprechen", so ist die zweite: "mit Diskretion zu sprechen."

Blaise Pascal

Richte deine Seele wunschlos  auf das Ziel aus und halte mit Hilfe der göttlichen Kraft in dir an ihm fest, dann wird das Ziel selbst den Weg schaffen, ja, es wird sein eigener Weg werden. Denn das Ziel ist das absolut Göttliche, und es ist immer schon erreicht; erkenne es nur immer als das Göttliche, sieh es immer schon in deiner Seele innewohnend an.

Sri Aurobindo

Gibt es eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?

Charles Dickens

Ich lerne sehen. Ich weiß nicht, woran es liegt, es geht alles tiefer in mich hinein und bleibt nicht an der Stelle stehen, wo es sonst immer zu Ende war. Ich habe ein Inneres; von dem ich nicht wusste. Alles geht jetzt dort hin. Ich weiß nicht was dort geschieht.

Rainer Maria Rilke

Lass nicht deinen Verstand, sondern deine göttliche Vorstellungskraft für dich planen. Wenn etwas auf dich zukommt, das getan werden muss, mach es zu deinem Ziel; denn dazu ist es in der Welt, reift und ist in deiner Seele schon vollendet.

Sri Aurobindo

Ich habe mir vorgenommen: Ich will mich hüten,  dass ich nicht sündige mit meiner Zunge.

Psalm 39,2

Man muss nie verzweifeln, wenn einem etwas verloren geht, ein Mensch, eine Freude oder ein Glück.; es kommt alles noch herrlicher wieder. Was abfallen  muss  fällt ab; was zu uns gehört, bleibt bei uns, denn es geht alles nach Gesetzen vor sich, die größer als unsere Einsicht sind und mit denen wir nur scheinbar im Widerspruch stehen. Man muss  in sich selber leben  und an das ganze Leben denken, an all seine Millionen Möglichkeiten, Weiten und Zukünfte, denen gegenüber es nichts Vergangenes und Verlorenes gibt.

Rainer Maria Rilke

Fragst du nach dem Sinn des Lebens, so gibt es nur eine Antwort: aus ihm höchstmöglichste Freude zu empfangen. Jedem neuen Tage soll mit der Gewissheit entgegengesehen werden, dass er zumindest so freudebringend sein wird wie der verflossene. Der Gedanke, dass wir die Pflicht haben, dafür dankbar zu sein, dass wir leben dürfen, darf uns nicht verlassen. Damit werden wir allein schon Schmerz und Krankheit überwinden.

Prentice Mulford

Großer Gott, lass meine Seele zur Reife kommen, bevor sie geerntet wird.

Selma Lagerlöf

NACH OBEN