Das ewige Leben

Wenn der Mensch seiner ganz ledig ist, und er niemandem gehört als Gott allein und für nichts mehr lebt, als nur für Gott, dann ist er wahrlich dasselbe durch Gnade was Gott von Natur aus ist. Und Gott kennt keinen Unterschied zwischen sich und diesem Menschen. Dann ist er Gottes Kind geworden, und darüber hinaus gibt es keine Stufe mehr, dort ist ewige Ruhe und Glückseligkeit. Denn das Endziel des inneren und neuen Menschen ist: Ewige Ruhe und Glückseligkeit!

Meister Eckhard

Wagst du es, wenn Wunden aus der Vergangenheit wieder aufbrechen, auch denen zu verzeihen, die nicht mehr auf der Erde sind ?

Frere Roger Schutz

Die Wahrheit lieben bedeutet, die Leere zu ertragen und in der Folge den Tod anzunehmen. Ohne ein Sich-Losreißen kann man die Wahrheit nicht mit ganzer Seele lieben.

Simone Weil

Fürchtet euch nicht und erschreckt nicht ! Habe ich`s dich nicht schon lange hören lassen und es dir verkündigt? Ihr seid doch meine Zeugen!

Jesaja 44,8

Was euch gesagt wird in das Ohr, das verkündigt auf den Dächern!

Matthäus 10,27

 

Erkenne deinen  wahren Wert, und du wirst nicht zugrunde gehen. Die Vernunft ist dein Licht und die Wahrheit dein Leitfaden. Vernunft ist die Quelle des Lebens. Gott hat dir die Fähigkeit gegeben, zu erkennen. Auf Grund dieser Fähigkeit sollst du nicht nur ihn anbeten, sondern auch dich selbst in all deiner Schwachheit und Größe sehen.

Khalil Gibran

Wissen ist besser als der bloße Vollzug von Ritualen. Meditation ist besser als Wissen. Der Verzicht auf die Früchte auf die eigenen Taten, ist besser als Meditation. Warum? Weil dem Aufgeben von Erwartungen sofort Frieden folgt!

Bagavadgita

Der Mensch halte sich an sein Gebot, was immer es sei, und er wird auf seinem Weg nur Befriedigung ernten.

Ralph Waldo Emerson

In dem Augenblick indem der Mensch den Sinn und den Wert des Lebens bezweifelt, ist er krank.

Sigmund Freud

Der Mensch ist frei geschaffen, ist frei, und würd`er in Ketten geboren, lasst euch nicht irren des Pöbels Geschrei, nicht den Missbrauch rasender Toren. Vor dem Sklaven, wenn er die Kette bricht, vor dem freien Menschen erzittert nicht.

Schiller

Des geistigen Menschen höchste  Leistung ist immer Freiheit ! Freiheit von den Menschen, Freiheit von den Meinungen, Freiheit von den Dingen, Freiheit nur zu sich selbst.

 Stefan Zweig

Das ist der Weisheit letzter Schluss: Der verdient sich Freiheit und das Leben, der täglich sie erobern muss.

Goethe

HERR, lass mich zu dir finden im Gebet, dass ich mein Leben in der Tiefe schaue und meinen Teil zu deinem Tempel baue, der unvergänglich steht

Matthias Claudius

Ich bin davon überzeugt, dass wir mit uns selber beginnen müssen. Wer über Politik und Veränderung der Gesellschaft spricht,  und sich nicht zuerst selbst fragt, welche Einstellung er hat und was er bei sich ändern kann, der führt nur ein zweckloses Geschwätz, das zudem noch gefährlich ist, weil das, was man anstrebt und zu schaffen versucht, ohne Beziehung zur inneren Wahrnehmung besteht.

Erich Fromm

Inwendig lernt kein Mensch sein innerstes Erkennen, denn er misst nach eigenem Maß sich bald zu klein, leider oft zu groß. Der Mensch erkennt sich nur im Menschen, nur das Leben lehrt jeden was er sei.

Goethe

Der Schlüssel

Willst du dich selber erkennen, so sieh, wie die anderen es treiben, willst du die anderen verstehen, blick in dein eigenes Herz.

Friedrich von Schiller

Es gibt auch Spiegel, indem man erkennen kann, was einem fehlt !

Friedrich Hebbel

NACH OBEN