Weitere Sprüche finden sie unter Bildmeditation.

 

Tod.jpg

Du stehst an einer Wende, ein Weg ist nun zu Ende, ein neuer Weg beginnt. Doch der den Faden spinnt, den Faden deines Lebens, macht mächtig dich des Gebens zum Lohne deines Strebens im ewig reichen Jetzt. Stets stehst du an der Wende, stets ist ein Weg zu Ende, und jeder Augenblick verwandelt dein Geschick. O wanderfrohe Seele, nicht Tag noch Stunde zähle, erkenne und erwähle der Gottheit ew`ges Jetzt.

Ephides

Schmerzen sind`s, die ich zur Hilfe rufe, denn es sind Freunde, Gutes raten sie mir.

Goethe

Je besser wir objektiver werden, umso stärker haben wir den Eindruck es wird immer schlechter !

Pater Zapf

Meine Seele verlangt nach deinem Heil; ich hoffe auf dein Wort.

Psalm 119, 81

 

Zum Seitenanfang