Seine Krankheit zu erkennen ist der erste Weg zur Heilung. Jede Krankheit ist ein Fegefeuer. Der Arzt darf sich daher nicht anmaßen, auf die Stunde der Genesung oder den Zeitpunkt der Wirkung einer Arznei irgendeinen Einfluß zu nehmen. Denn dies steht in der Hand des "inwendigen Gottes". Will die Vorsehung es anders, als ihr Ärzte euch das vorstellt, so macht ihr mit keiner Arznei den Kranken gesund.  Einen Kranken, den ihr mit eurer Arznei heilt, hat euch Gott zugesandt. Heilt ihr ihn aber nicht, so ist er nicht von Gott zu euch geschickt. Wenn nämlich die Zeit der Erlösung herangekomen ist, dann schickt Gott den Kranken zum Arzt und vorher nicht. Was vorher kommt ist alles nutzlos.

Seneca

Durch Gebet erlangt man alles! Gebet ist eine universelle Arznei!

Novalis

Wahrheit ist eine widerliche Arznei; man bleibt lieber krank, ehe man sich entschließt sie einzunehmen.

August von Kotzebue