Nie hat ein Mensch nach irgend etwas so sehr begehrt, wie Gott danach begehrt, den Menschen dahin zu bringen, dass er ihn erkenne. Gott ist allzeit bereit, wir aber sind sehr unbereit; Gott ist uns nahe, wir aber sind ihm fern, Gott ist drinnen, wir aber sind draußen; Gott ist daheim, wir aber sind in der Fremde.

Meister Eckhart

Bedenke, dass du ein Schauspieler in einem Drama bist und die Rolle zu spielen hast, die dir der Dichter zuteilt, ob sie nun groß oder klein ist. Will er, dass du einen Bettler spielst, so gib dir Mühe auch diesen gut zu spielen; ebenso einen Lahmen, einen Fürsten oder einen gewöhnlichen Bürger. Deine Aufgabe ist es nur, die übertragene Rolle gut zu spielen; ihre Auswahl ist die Sache eines ander.

Epikur

Gott liebt jeden Einzelnen von uns so, als gäbe es außer uns niemanden, dem er seine Liebe schenken könnte.

Augustinus