Jeder muss einmal den Schritt tun, der ihn von seinem Vater, von seinen Lehrern trennt, jeder muss etwas von der Härte der Einsamkeit spüren, wenn auch die meisten Menschen wenig davon ertragen können und bald wieder unterkriechen. Überall Gemeinsamkeit, überall Zusammenhocken, überall abladen des Schicksals und Flucht in warme Herdennähe.

Hermann Hesse

Das die Liebe, das heißt das Streben der menschlichen Seelen nach Vereinigung, und das aus diesem Streben erwachte Tun das höchste und einzige Gesetz des menschlichen Lebens ist, fühlt und weiß in der Tiefe seiner Seele jeder Mensch (wie wir das am klarsten bei Kindern sehen), er weiß es, solange ihn die falschen Lehren der Welt nicht verwirrt haben. Dieses Gesetz ist von allen Weisen der Welt, sowohl den indischen, als auch den chinesischen, jüdischen, griechischen und römischen verkündet worden.  Ich glaube, am klarsten hat Christus es ausgesprochen, der geradezu gesagt hat, allein hierin bestünden das ganze Gesetz und die Propheten.

Leo Tolsoi

Wer vor reiner Lieb entbrannt, wird vom lieben Gott erkannt.

Goethe