Jedermann wünscht sich ein glückliches Leben, aber wenn es zu erkennen gilt, was es sei, dass das Lebensglück schaffe, dann tappen die Leute im Nebel.  Vor allem muss daher unser Grundsatz sein, dass wir nicht nach Art der Tiere der vorangehenden Herde folgen und nicht den Weg einschlagen, den man geht, sondern den, den man gehen soll. Nichts verwickelt uns in größeres Unheil, als wenn wir uns nach dem Gerede der Leute richten, und das für das beste Leben halten, was allgemein Beifall findet und wofür wir viele Vorbilder haben, wenn wir, anstatt vernunftgemäß leben wie die andern. Nur wenn wir uns von der großen Menge absondern, werden wir gesund. Es steht mit den menschlichen Verhältnissen nicht so gut, dass der Mehrheit das Bessere gefiele : Die Menge ist im Gegenteil ein Beweis für das Schlimmste. Wir müssen also fragen, welche Handlungsweise die beste, nicht welche die gewöhnlichste ist.

Seneca

Man muss stehen bleiben und klopfen, klopfen, klopfen, unermüdlich, in der Hoffnung beharrlichen, demütigen Wartens. Die Demut ist die wesentliche Tugend bei der Suche nach der Wahrheit!

Simone Weil

Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses, sind ihrer Natur nach höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen.

Schoppenhauer

 

Alle spirituellen Pfade sind wahr, doch es gibt eine Abkürzung; wir nennen diese Abkürzung den sonnenerleuchteten Pfad. Der sonnenerleuchtete Pfad ist der Pfad der Strebsamkeit. Durch Strebsamkeit wird der Sucher Teil der Unendlichkeit, Ewigkeit und  Unsterblichkeit.

Auf unserem Pfad braucht man keine Atemtechniken, oder irgendwelche anderen spirituelle Techniken zu üben; ich messe solchen Dingen keine Wichtigkeit bei. Für mich zählt alleine die Strebsamkeit.

Sri Chimnoy

Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen!

Goethe

Es ist das Merkmal des wahren lebendigen Gottes, dass er die Bitten seines Volkes hört und darauf antwortet.

Charles Haddon Spurgeon

Der Knecht lässt sich durch deine Gebote warnen.

Psalm19,12

Jeder muss einmal den Schritt tun, der ihn von seinem Vater, von seinen Lehrern trennt, jeder muss etwas von der Härte der Einsamkeit spüren, wenn auch die meisten Menschen wenig davon ertragen können und bald wieder unterkriechen. Überall Gemeinsamkeit, überall Zusammenhocken, überall abladen des Schicksals und Flucht in warme Herdennähe.

Hermann Hesse

Das die Liebe, das heißt das Streben der menschlichen Seelen nach Vereinigung, und das aus diesem Streben erwachte Tun das höchste und einzige Gesetz des menschlichen Lebens ist, fühlt und weiß in der Tiefe seiner Seele jeder Mensch (wie wir das am klarsten bei Kindern sehen), er weiß es, solange ihn die falschen Lehren der Welt nicht verwirrt haben. Dieses Gesetz ist von allen Weisen der Welt, sowohl den indischen, als auch den chinesischen, jüdischen, griechischen und römischen verkündet worden.  Ich glaube, am klarsten hat Christus es ausgesprochen, der geradezu gesagt hat, allein hierin bestünden das ganze Gesetz und die Propheten.

Leo Tolsoi

Wer vor reiner Lieb entbrannt, wird vom lieben Gott erkannt.

Goethe

Anweisung von Gott

Sei nicht entmutigt ! Lerne von nichts und von niemandem abhängig zu sein. Du bist enttäuscht weil dein Wille und deine Wünsche unerfüllt geblieben sind. Lerne dich dem göttlichen Willen unterzuordnen, denn Sein Wille ist allweise. Warte daher auf die Anweisungen von Gott, indem du lernst, den Pfad weise und gelassen zu gehen.

White Eagle

Das Gewissen ist eine Wunde, die nie heilt, und an der keiner stirbt. Es ist die Stimme Gottes in uns.

Friedrich Hebbel

Sei deines Willens Herr und deines Gewissens Knecht.

von Ebner Eschenbach

HERR, führe meine Sache und erlöse mich; erquicke mich durch dein Wort.

Psalm 119,154

 

NACH OBEN