Vergebung

Hast du je daran gedacht, was Vergebung eigentlich bedeutet? Du, du selbst, deine Persönlichkeit benötigt Vergebung. Dein Geist ist göttlich, bleibt aber solange menschlich, bist du deine Persönlichkeit überwunden hast und dein Geist dir vergeben kann. In dem Grade, in dem dein Geist deiner Persönlichkeit vergibt, wirst du lernen deinen Bruder alle seine scheinbaren Fehltritte zu vergeben. Wenn du dich in jedem Augenblick deines Lebens bemühst, im Geist der Liebe und Vergebung zu denken, wirst du an Leib und Seele gesunden.

White Eagle

Wie überwinden wir das Böse? Indem wir es vergeben ohne Ende. Wie geschieht das? Indem wir den Feind sehen als den, der er in Wahrheit ist, als den für den Christus starb, den Christus liebt!

Dietrich Bonhoeffer

 Es ist das Merkmal des wahren und lebendigen Gottes, dass er die Bitte seines Volkes hört und darauf antwortet.

Charles Haddon Spurgeon

Den Hungrigen speisen, den Nackten bekleiden, den Kranken besuchen, - das sind alles gute Worte. Doch ein gutes Werk, das unvergleichlich höher steht als dies, ist: Den Bruder vom Irrtum befreien.

Leo Tolstoi

Das sie die Perle trägt, das macht die Muschel krank. Dem Himmel sag` für Schmerz, der dich veredelt Dank.

Friedrich Rückert

Du musst nur stille sein, du musst nur lauschen, dann hörst du überall die ew`gen Brunnen rauschen und hörst nur sie. Es stört dich niemals mehr der Menschen lautes Wort, und dass sie lügen! Du erkennst sofort, wie arm sie sind, und wirst Vergeltung nicht, nur Milde üben, denn die Bedrängten  willst du nicht noch mehr betrüben, willst helfen nur!

Ephides

Umwandlung

Es scheint mir, dass es eine totale Veränderung geben muss, eine Revolution des Geistes und nicht eine Modifizierung des Bestehenden, eine vollkommene psychologische Umwandlung, damit der Geist völlig frei von den Fesseln der Zeit sein und über alle Denkstrukturen hinausgehen kann, aber nicht in irgendwelche metaphysischen Gefilde, sondern in eine zeitlose Dimension, in welcher der Geist nicht länger in seiner eigenen Struktur, in seinen eigenen Problemen gefangen ist.

J. Krishnamurti

Die Revolutionäre machen nicht die Revolution! Die Revolutionäre sind diejenigen, die wissen, wann die Macht auf der Straße liegt und wann sie sie aufheben können !

Hannah Ahrend

Niemand ist frei, der über sich selbst nicht Herr ist !

Matthias Claudius

Ohne Leiden kann kein Kind Gottes dem Heiland ähnlich werden, der durch Leiden vollkommen werden musste auf Erden. Es gibt eine Leidensherrlichkeit, von der nur die reden können, die es tatsächlich erfuhren, mit Christus gekreuzigt zu sein. Solche kennen kein Fürchten mehr vor Dingen, die ihnen von außen zukommen. Sie sind eingegangen in die Ruhe Gottes, in den Fußstapfen des Durchbrechers, der ihnen Bahn macht und sie ans Ziel führt.

Hedwig von Reden

Erst wenn jeder nicht mehr nach irdischem Glück trachtet, sondern geistiges erstrebt, dass immer Opfer bedeutet, und durch Opfer geprüft wird,  erst dann ist das große Glück gewährleistet.

Leo Tolstoi 

Zum Mitleiden gab die Natur vielen ein Talent, zur Mitfreude nur wenigen.

Friedrich Hebbel

NACH OBEN