Du musst dir letztlich über diese gewaltige Lehre klar werden: Alle Geschöpfe sind zwar den Anschein nach getrennt, aber wahrhaft nur eines, alle Wesen gehen von der Gottheit aus und sind in der Gottheit vereint. Wer dies wirklich erfasst,  wird die Gottheit  und erlangt dadurch Befreiung.

Bagavadgita

Lass dich nicht abstoßen von der Verderbtheit der Welt; die Welt ist eine verwundete Giftschlange, die sich ihrer vorbestimmten Häutung und Vollkommenheit entgegenwindet. Warte geduldig, denn es handelt sich um einen göttlichen Wettkampf; und aus dieser Niedrigkeit wird Gott auftauchen, leuchtend und triumphierend

Sri Aurobindo

Welch ein anderer Maßstab wird in der künftigen Welt an unser irdisches Wirken gelegt werden! Nicht der Glanz des Erfolges sondern die Lauterkeit des Strebens und das treue Beharren in der Pflicht, auch der geringscheinenden, wird über den Wert des Menschenlebens entscheiden.

Helmuth von Moltke

Die Sehnsucht, wir können sie auch Liebe nennen, welche nach dem Gegenstande sucht, der ihr würdig ist ... sie wägt, und im Letzten wiegt alles zu leicht. Dinge und Werke und Menschen - im Letzten vermag nichts zu genügen.

Romano Guardini

Gott zielt in allen Dingen darauf, dass wir unseren Willen aufgeben. Nichts macht einem zum wahren Menschen als einzig das Aufgeben unseres Willens.

Meister Eckhart

"Des Menschen Wille ist sein Himmelreich" So sagt eines der bekanntesten und gebräuchlichsten Sprichwörter aus dem reichhaltigsten Schatz unserer Sprichwörter, und wie oft möchte man mit ernstem Grunde hinzufügen: "Aber auch seine Hölle"!

Karl May

Demut ist der Grundstein des Guten ... Mit jenem Sinn im Herzen kann der Mensch ein gutes Gewissen haben und ruhig abwarten, dass ihm vom Himmel gegeben werde, was sich der Mensch nicht nehmen kann.

Christian Morgenstern

Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste.

Mahatma Gandhi

Die Sehnsucht - wir können sie auch Liebe nennen, welche nach dem Gegenstande sucht, der ihrer würdig ist ... sie wägt, und im Letzten wiegt alles zu leicht. Dinge, Werke und Menschen - im Letzten vermag nichts zu genügen.

Romano Guardini

Der Herr behüte dich vor allem Übel. Er behüte deine Seele.

Psalm 121,7

 

Der Anführer eines großen Heeres kann besiegt werden. Aber den festen Entschluss eines Einzigen, kannst du nicht wankend machen.

Konfuzius

Was mich erschreckt ist nicht die Zerstörungskraft der Bombe, sondern die Zerstörungskraft, die aus dem Herzen kommt.

Albert Einstein

Zu geben, was immer verlangt wird - und wenn es dein guter Name oder deine Gesundheit ist, das ist Selbstaufgabe, und dann bist du frei.

Mutter Teresa

Die Rückkehr zu Gott ist schmerzvoll, aber es ist die einzige Rückkehr zum Leben. Ohne Leiden bildet sich kein Charakter

Ernst von Feuchtersleben

Das wirklich Lebendige im Herzen ist die Liebe, sie wird erfahrbar als Güte, als Freundschaft, als Zuneigung, als Toleranz und als Bereitschaft zu vergeben gleich, in welcher Form dieses lebendige Wasser aus dem Herzensgrund hervorströmt, es macht uns diese göttliche Quelle im Herzen sichtbar.

H.I. Khan

Glücklich sind, die auf Frieden bedacht sind, denn sie werden die ganze Erde besitzen.

Matthäus 5,5

Das Beste ist die tiefe Stille, in der ich gegen die Welt lebe und wachse und gewinne, was sie mir mit Feuer und Schwert nicht nehmen können.

Goethe

Die Stille der Nacht oder des Waldes kann der Seele ein Hilfsmittel sein in ihre eigenen Tiefen hinein zu lauschen.

Friedrich Lienhard

Wir dürfen nicht verlernen auf die Stille zu hören, sonst sagt sie uns nichts mehr. Die Stille stellt keine Fragen, aber sie kann uns auf alles eine Antwort geben.

Ernst Ferstl

Ein jeder Mensch sollte wissen, dass alle kleinen Vorfälle, welche dieses vorübergehende Leben beunruhigen können, sich in der Ewigkeit verlieren.

Voltaire

Wir liegen vor dir mit unserm Gebet und vertrauen nicht auf unsere Gerechtigkeit, sondern auf deine große Barmherzigkeit.

Daniel 9,18

 

NACH OBEN