Gebet eines Schamanen

Du hast die Erde heilig gemacht, sie wusch meinen Körper, darum will ich in deinem Namen die Erde heilig halten, jeden Grashalm achten und die Blumen und Bäume ehren. Mit der Verehrung alles Lebendigen wächst meine Seele und mein Leib wird stark im Rhythmus deiner Sonne und deines Mondes.

Indische Weisheit

Herr, lehre mich Schmerzen ertragen, leiden können, ohne zu klagen, an Abgründen stehen und dennoch nie verzagen! Herr, gib mir die Kraft, und tapfer will ich meinen Weg gehen bis zum Ende.

Dr. Carl Peter Fröhling

Glaube mir, ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden, als in den Büchern; Bäume und Steine werden dich lehren, was kein Lehrmeister dir zu hören gibt !

Bernhard von Claivaux

Schmerz und Freude liegt in einer Schale; ihre Mischung ist des Menschen Los !

Johann Gottfried Seume

 

Durch das wissenschaftliche Verständnis ist unsere Welt entmenschlicht worden. Der Mensch steht isoliert im Kosmos da. Er ist nicht mehr in die Natur verwoben und hat seine emotionale Anteilnahme an Naturereignissen, die bis dahin eine symbolische Bedeutung für ihn gehabt hatten, eingebüßt.

C.G. Jung

Wenn ein Wissen reif ist, Wissenschaft zu werden, so muss notwendig eine Krise entstehen; denn es wird die Differenz offenbar zwischen denen, die das Einzelne trennen und getrennt darstellen, und solchen, die das Allgemeine im Auge haben und gern das Besondere an - und einfügen möchten.

Johann Wolfgang von Goethe

Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft - vielmehr aus unbeugsamen Willen.

Mahatma Gandhi

Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller seiner Überlegungen

Max Planck

Je näher ein Betender zu Gott kommt, um so mehr wird er ein Dankender.

Peter Lippert

 

Ich wusste plötzlich wieder, dass der Tod unser kluger und guter Bruder ist, der die rechte Stunde weiß und dessen wir mit Zuversicht gegenwärtig sein dürfen. Und ich begann auch zu verstehen, dass das Leid und die Enttäuschungen und die Schwermut nicht da sind, um uns verdrossen und wertlos und würdelos zu machen, sondern um uns zu reifen und zu verklären.

Hermann Hesse

Ich gebe ihnen das ewige Leben , und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen. Mein Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer als alles, und niemand kann sie aus des Vaters Hand reißen. Ich und der Vater sind eins.

Johannes 10, 28 -30

Zwei Dinge verleihen der Seele die meiste Kraft: Vertrauen auf die Wahrheit und Vertrauen auf sich selbst.

Seneca

Der Tag wird kommen, da werden wir Gottes Wege sehen und seine Wege verstehen und uns bewusst werden, dass Er uns nie vergessen hat. Dann erkennen wir voller Bewunderung an, dass alles, was uns geschah, uns zum Besten gedient hat. Dann sehen wir in allem Gottes Gnade und danken ihm für seine Wege.

Watchmann Nee

Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.

J.W.von Goethe

Lass dich nicht abstoßen von der Verderbtheit der Welt; die Welt ist eine verwundbare Giftschlange, die sich ihrer vorbestimmten Häutung und Vollkommenheit entgegenwindet. Warte geduldig, denn es handelt sich um einen göttlichen Wettkampf; aus dieser Niedrigkeit wird Gott auftauchen leuchtend und triumphierend.

Sri Aurobino

Gottes Hand ist offen! Beugt euch also unter Gottes starker Hand, damit er euch erhören kann, wenn die Zeit gekommen ist. Alle eure Sorgen werft auf IHN;  denn ER sorgt für euch !

Petrus 5 5-7

NACH OBEN