Das Weltbild dieser Kulturwende, ist ein grandioses Schachspiel zwischen weiß und schwarz, das von zahllosen Wesenheiten gespielt wird auf dem Schachbrett menschlicher Seelen, die sich in Freiheit entscheiden sollen und werden, ob sie vergötterte oder satanisierte Intelligenzen werden wollen, ob sie Aufstieg oder Untergang wählen.

Manfred Kyber

Schicksalsschläge lassen sich ertragen - sie kommen von außen und sind zufällig. Aber durch eigene Schuld leiden - das ist der Stachel des Lebens.

Osca Wilde

 Nicht was wir predigen, sondern was wir tun,  macht uns zu Christen.

Francis Bacon

Seid ausdauernd im Gebet und wacht darin mit Danksagung.

Kolosser 4,2

Der Mensch wird in der Welt nur das gewahr, was schon in ihm liegt; aber er braucht die Welt, um gewahr zu werden was in ihm liegt; dazu aber sind Tätigkeit und Leiden nötig.

Hugo von Hofsmannthal

Zum Mitleiden gab die Natur vielen ein Talent, zur Mitfreude nur wenigen.

Friedrich Hebbel

Denke daran, dass Göttlichkeit das wahre Selbst des Menschen ist. Man kann es weder für Gold verkaufen, noch kann man es anhäufen wie die Reichtümer der Welt. Der reiche Mann aber hat seine Göttlichkeit abgeschüttelt und klammert sich an sein Gold. Und die Jugend hat ihrer Göttlichkeit entsagt, denn sie strebt nach Genuß und Vergnügen.

Khalil Gibran

Wenn du deine Sorgen auf Gott geworfen hast, so hüte dich, dass du sie wieder auf dich nimmst.

Charles Haddon Spurgeon

Das Mitgefühl, welches das Herz des Nächsten berührt, ist höher zu bewerten als die Tugend, die sich ungesehen hinter Klostermauern verbirgt. Ein Wort der Anteilnahme für einen schwachen Verbrecher oder eine Hure ist edler als die langen Gebete, die Tag für Tag inhaltslos im Tempel heruntergesagt werden.

Khalil Gibran

Es sollte niemals jemand zu dir kommen, ohne dass er dich glücklicher verlässt, als er gekommen ist.

Mutter Teresa

Als sie Jesus beharrlich fragten, richtete er sich auf und sprach zu ihnen: Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein auf sie.

Johannes 8,7

Nationalität ist ein Schritt, den der Gott des Fortschritts über die Stufe der Familie hinaus tut.;  deshalb muss das Festhalten an Klan und Stamm schwächer werden und ganz verschwinden, bevor eine Nation entstehen kann.

Familie, Nation, dann Menschheit, das sind die drei Schritte des göttlichen Bewusstseins von einer isolierten zu einer kollektiven Einheit. Der erste ist geglückt, auf die Vollendung des zweiten gehen wir noch zu, nach dem dritten aber strecken wir bereits unserer Hände aus, und die Pionierarbeit hat schon begonnen.

Sri Aurobindo

 Es gibt keine patriotische Kunst und keine patriotische Wissenschaft. Beide gehören, wie alles hohe Gute der ganzen Welt an.

Goethe

Versäume doch nicht, deine täglichen Sorgen den HERRN zu bringen.

Charles Haddon Spurgeon

NACH OBEN