Der Mensch und sein Tun sind zweierlei. Während eine gute Tat Billigung und eine schlechte Tat Missachtung finden sollte, verdient der Täter der Tat, ob gut oder schlecht, stets Achtung oder Mitleid, je nach Lage des Falles. "Hasse die Sünde und nicht den Sünder" ist ein Gebot, das so leicht zu verstehen ist, doch nur selten verwirklicht wird. Deshalb breitet sich das Gift des Hasses über die ganze Welt aus.

Gandhi

Ich hasse jeden gewaltsamen Umsturz, weil dabei ebensoviel Gutes vernichtet als gewonnen wird. Ich hasse die, welche ihn ausführen, wie die, welche dazu Ursache geben.

Johann Wolfgang von Goethe

Viel mehr liebet eure Feinde, und tut wohl, denen die euch fluchen, so wird euer Lohn groß sein, und ihr werdet Kinder des Allerhöchsten sein; denn er ist gütig über die Undankbaren und Bösen.

Lukas 6,35

Seid so unter euch gesinnt, wie es auch in der Gemeinschaft in Christus Jesus entspricht.

Philipper 2,5

Ein Mensch, dessen Herz eingeengt und dessen Gedankenwelt beschränkt ist, wird geneigt sein, im Leben denjenigen Dingen den Vorzug zu geben, die ebenfalls begrenzt sind. Denn wer ein schwaches Augenlicht hat, sieht nicht mehr als eine Elle des Weges, der vor ihm liegt, und von der Mauer, an die er sich lehnt, nimmt er nur einen Fußbreit wahr.

Khalil Gibran

Gestatte dir keinen Pessimismus! Du bist Träger der Freude und darfst daher über die Welt weder niedergeschlagen noch betrübt sein. Die Menschheitsentwicklung geht ständig vorwärts. Sehe immer nur den Fortschritt, das Schöne und das Gute.

White Eagle

Es gibt keinen Platz für Zweifel  - überlassen wir ihn den Skeptikern, die allein den Verstand befragen und deshalb niemals die Wahrheit finden.

Franziskus

Der Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an.

1 Samuel 16,7

Richte deine Seele wunschlos auf das Ziel aus und halte mit Hilfe der göttlichen Kraft in dir an ihm fest, damit wird das Ziel selbst den Weg schaffen, ja, es wird sein eigener Weg werden. Denn das Ziel ist das absolut Göttliche, und das ist schon erreicht; erkenne es nur immer als das Göttliche, sieh es immer schon als deiner Seele innewohnend an.

Lass nicht deinen Verstand, sondern deine göttliche Vorstellungskraft für dich planen. Wenn etwas auf dich zukommt, das getan werden muss, mach es zu deinem Ziel; denn dazu ist es in der Welt, reift und ist in deiner Seele schon vollendet.

Sri Aurobindo

Ich glaube, dass trotz des offensichtlichen Unsinns das Leben dennoch einen Sinn hat. Ich ergebe mich darein, diesen letzten Sinn mit dem Verstand nicht erfassen zu können, bin aber bereit ihm zu dienen!

Hermann Hesse

Gott wird alle Werke vor Gericht bringen, alles, was verborgen ist, es sei gut oder böse.

Prediger 12,14

Die Heilung, Einkehr, Besinnung und Wiedergeburt eines Volkes vollzieht sich nicht an der Oberfläche, und nicht in den Massen, sondern geht still und verborgen in jedem Einzelnen vor sich.

Hermann Hesse

Bejahe die Welt als Gottes Bühne; sei du die Maske des Schauspielers und lass IHN durch dich spielen. Wenn die Menschen dich loben oder auspfeifen, wisse, dass auch sie Masken sind; und lass Gott in dir allein deinen Kritiker und deinen Zuschauer sein. Nicht um menschlichen Ruhmes willen nahm Gott dich zu eigen, sondern damit du furchtlos Sein Gebot erfüllest.

Sri Aurobindo

Jeder möchte die Welt verbessern und jeder könnte es auch, wenn er nur bei sich selber anfangen wollte.

Karl Heinrich Waggerl

Sei du die Veränderung, die du dir wünscht für diese Welt.

Mahatma Gandhi

Wir sind von allen Seiten bedrängt, aber wir ängstigen uns nicht. Uns ist bange, aber wir verzagen nicht.

2 Korinther 4,8

 

 

NACH OBEN