Die politische Situation ist Ausdruck eines parallelen psychischen Problems in Millionen von Individuen. Dieses Problem ist in hohem Maße unbewusst (was seine besondere Gefährlichkeit ausmacht !) Es entsteht aus dem Konflikt zwischen einem bewussten (ethischen, religiösen, philosophischen, sozialen, politischen) Standpunkt und einem anderen, unbewussten, der durch die gleichen Aspekte, jedoch auf einer "niedrigeren", d.h. archarischeren Stufe gekennzeichnet ist.

C.G. Jung

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Albert Schweitzer

Wenn der Weg unendlich scheint, und plötzlich nichts mehr gehen will, gerade dann darfst du nicht zaudern.

Dag Hammarskjöld

Und die Welt vergeht mit ihrer Lust; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit.

1. Johannes 2,17

Der Mensch kann vom Wege abweichen, er kann ungehorsam sein; denn er besitzt Bewusstheit. Bewusstheit ist einerseits Triumph und Segen, andererseits unser schlimmster Teufel, der uns hilft, alle nur denkbaren Gründe und Mittel zu ersinnen, dem göttlichen Willen gegenüber ungehorsam zu sein. O ja, die Dinge sind sehr viel schwieriger als sie sein sollten! Deshalb ist uns jeder willkommen, der behauptet, sie seien einfach.

C.G. Jung

Die Stille und Ruhe gönnen dem inneren Sein eine tiefe Macht und freieres Walten, und es ist immer besser, wenn das Innere nach außen, als wenn umgekehrt das Äußere nach innen strömt.

Wilhelm von Humboldt

Allein im Bereich des Bewusstseins ist der Mensch frei, Bewusstsein wiederum ist nur im jeweils gegenwärtige Augenblick möglich.

Leo Tolstoi

Wer sichere Schritte tun will, muss langsam gehen.

J.W.von Goethe

Der Mensch hat bereits so viel Wissen erworben, dass er seinen eigenen Planeten zerstören kann. Wir wollen hoffen, dass Gottes guter Geist ihn in seinen Entscheidungen führen wird, denn von der Entscheidung des Menschen hängt es ab, ob Gottes Schöpfung bestehen bleibt. Nichts zeigt drastischer als diese Möglichkeit, wie viel göttliche Macht in die Hände des Menschen gelegt worden ist.

C.G. Jung

Du musst dir letztendlich über diese gewaltige Lehre klar werden: Alle Geschöpfe sind zwar dem Anschein nach getrennt, aber wahrhaft nur eines; alle Wesen gehen von der Gottheit aus und sind in der Gottheit vereint. Wer dies wirklich erfasst,  wird die Gottheit, und erlangt dadurch Befreiung!

Bagavadgita

Ich bitte nicht um Wunder und Visionen, Herr, sondern um die Kraft für den Alltag. Lehre mich die Kunst der kleinen Schritte.

Antoine de Saint-Exupery

Es wird gepredigt werden, das Evangelium vom Reich in der ganzen Welt, zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.

Matthäus 24,14

Es gibt keine schwierigere Kunst als das Leben. Für andere Künste und Wissenschaften gibt es überall zahlreiche Lehrer. Selbst junge Leute glauben sich manche von diesen schon so angeeignet zu haben, um sie auch anderen lehren zu können; leben muss man das ganze Leben hindurch lernen, und, worüber du dich vielleicht noch mehr wundern wirst, man muss im ganzen Leben sterben lernen.

Seneca

Jeder Tag ist ein kleines Leben - jedes Erwachen und Aufstehen eine kleine Geburt, jeder frische Morgen eine kleine Jugend, und jedes zu Bett gehen  und Einschlafen ein kleiner Tod.

Arthur Schopenhauer

Den größten Fehler den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen.

Dietrich Bonhoeffetr

Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

Mahatma Gandhi

NACH OBEN