Weitere Sprüche finden sie unter Bildmeditation.

 

Freiheit.jpg

In die ersten Augenblicke des neuen Tages gehören nicht eigenen Pläne und Sorgen, auch nicht den Übereifer der Arbeit, sondern Gottes befreiende Gnade, Gottes segnende Nähe.

Dietrich Bonhoeffer

Jeder glückliche Augenblick ist eine Gnade und muss zum Danke stimmen.

Theodor Fontane

Wir wirken, aber unsere Wirken ist ein Mitwirken mit Gottes Wirken, denn seine Gnade kommt uns zuvor.

Seneca

Wenn du dich bekehrst zu dem HERRN, deinem Gott, wird er deine Gefangenschaft wenden und sich deiner erbarmen.

5. Mose 30,2,3

Im Grunde, und gerade in den tiefsten Dingen, sind wir namenlos allein, und damit einer den anderen raten oder gar helfen kann, muss viel geschehen, viel muss gelingen, eine ganze Konstellation von Dingen muss eintreffen, damit es einmal glückt.

Rainer Maria Rilke

Durch das wissenschaftliche Verständnis ist unsere Welt entmenschlicht worden. Der Mensch steht isoliert im Kosmos da. Er ist nicht mehr in die Natur verwoben und hat seine emotionale Anteilnahme an Naturereignissen, die bis dahin eine symbolische Bedeutung für ihn gehabt habt haben, eingebüßt.

C.G. Jung

 Ich lebe in jener Einsamkeit, die peinvoll in der Jugend, aber köstlich in den Jahren der Reife.

Albert Schweitzer

Wenn wir auf alles verzichten, dann sorgt der Herr für alles und lenkt alles. Wenn wir uns hingegen etwas vorbehalten, weil wir es Ihm nicht anvertrauen wollen, so lässt er uns, wie wenn er sagen wollte:  wenn du dich für so klug hälst, dies ohne mich tun zu können, dann mach es nur allein, du siehst dann schon wie weit du damit kommst.

Franz von Sales

 Der erste Prozess im Yoga ist der: Entschieden sich selbst hingeben zu wollen. Lege dich mit deinem ganzen Herzen  und all deiner Kraft in Gottes Hände. Mache keine Bedingungen, bitte um nichts, nicht einmal um Vollkommenheit im Joga; um überhaupt gar nichts, außer das eine, dass in dir und durch dich SEIN WIlle direkt getan werden möge.

Sri Aurobindo

Gott hat die Seele auf Freiheit und Eigenständigkeit ausgerichtet, so, dass er ihr über ihren freien Willen hinaus nichts aufzwingen will; auch will er von ihr nichts fordern, was sie nicht will.

Meister Eckhart

Du wirst vielleicht nicht in der Lage sein, den dritten Weltkrieg zu verhindern, aber du kannst dein Herz und deinen Geist von aller Gewalttätigkeit befreien und vor allem, was Feinschaft erzeugt und Liebe verhindert. Dann wird es in dieser dunklen Zeit einige Menschen geben, die reinen Herzens und Geistes sind. Und aus diesen wenigen, mag vielleicht eine Kultur hervorgehen, die dieses Namens würdig ist.

Jiddu Krishnamurti

Über allen Tugenden steht eines: das beständige Streben nach oben, das Ringen mit sich selbst, das unersättliche Verlangen nach größerer Reinheit, Weisheit, Güte, Liebe.

Goethe

Der Anführer eines großen Heeres kann besiegt werden. Aber den festen Entschluß eines einzigen kannst du nicht wankend machen.

Konfuzius

Entweder wirst du vor Leid bewahrt, oder es wird dir ausreichend Kraft gegeben, um es zu tragen. Sei also in Frieden und lege alle ängstlichen Gedanken ab.

Franz von Sales

Halte rein dein Gewissen, so hast du die Stütze des Lebens die dir niemals gebricht; so hast du den Engel des Trostes, der dich niemals verlässt, so hast du die Quelle der Freude, die dir niemals versiegt.

J.K. Lavater

Ich glaube ja im ganzen nicht, dass es darauf ankommt, glücklich  zu sein, in dem Sinne, wie die Menschen es erwarten, aber dieses mühsame Glück kann ich so unendlich begreifen, das darin liegt, dass man mit einer entschlossener Arbeit Mächte aufweckt, die selbst an einem zu arbeiten beginnen.

Rainer Maria Rilke

Zum Seitenanfang