Es ist das Verderben unserer Tage, dass wir, losgelöst vom Göttlichen, alles aus unserer Kraft und Weisheit heraus gestalten, alles uns selbst, und nicht der ewigen Gnade verdanken wollen. Es gibt keine neue Weisheit, und der ist der Weiseste, der dies weiß und danach handelt.

Theodor Fontane

Ohne Not, verändert sich gar nichts, am wenigsten die menschliche Persönlichkeit. Sie, nämlich kann sich niemals entfalten, ohne dass man bewusst und mit bewusster Entscheidung den eigenen Weg wählt

C.G. Jung

Wie es einen bitteren und bösen Eifer gibt, der von Gott trennt und zur Hölle führt, so gibt es einen guten Eifer, der von den Sünden trennt, zu Gott und dem ewigen Leben führt.

Benedikt von Nursia

 

Zum Seitenanfang