Nur die Menschen, die für die Weisheit Zeit haben, sind frei von Unruhe.  Sie allein leben. Sie hüten nicht nur ihre eigene Lebenszeit sorgsam, sie machen sich außerdem die Errungenschaften aller Zeiten dienstbar. Selbst die früheren Zeiten wissen sie zu nützen.

Seneca

Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Reinhold Niebuhr

Wenn man die Ruhe nicht in sich findet, ist es zwecklos sie andernorts zu suchen.

Francois de La Rochefoucauld

Barmherzigkeit ist das Weiten des Herzens.

H.I. Khan

Das Glück ist eine leichte Dirne und weilt nicht gern am selben Ort; sie streicht das Haar dir von der Stirne und küßt dich rasch und flattert fort. Frau Unglück hat im Gegenteile dich liebefest ans Herz gedrückt; sie sagt: sie habe keine Eile, setzt sich zu dir ans Bett und strickt.

Heinrich Heine

Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind ihrer Natur nach höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen.

Schopenhauer

Sei jederzeit bereit den Willen Gottes anzunehmen und den Weg zu gehen, den ER dir zeigt. Du weißt dass es keinen anderen Weg für dich gibt. So folge ihm und vertraue dem großen, herrlichen Geist.

White Eagle

Keiner wird im Leben eine Erfahrung machen, die nicht für ihn bestimmt war.

H.I.Khan

Du stehst an einer Wende, ein Weg ist nun zu Ende, ein neuer Weg beginnt. Doch der den Faden spinnt, den Faden deines Lebens, macht mächtig dich  des Gebens zum Lohne deines Strebens im ewig reichen Jetzt. Stets stehst du an der Wende, stets ist ein Weg zu Ende, und jeder Augenblick verwandelt dein Geschick. O wanderfrohe Seele, nicht Tag noch Stunden zähle, erkenne und erwähle der Gottheit ew`ges Jetzt.

Ephides

Wäre das Vertrauen des Herzens aller Dinge Anfang - wer könnte dann noch fragen; Wozu bin ich überhaupt auf dieser Erde?

Frere Roger Schutz

Vergangenes kehrt dir zurück als deines Lebens lebendigstes Stück durch Dank und durch Reue. Fass` im Vergangenen Gottes Vergebung und Güte, bete, dass Gott dich heut`und morgen behüte.

Dietrich Bonhoeffer

Die Weisheit gibt uns Gottesaugen, um die tiefen Geheimnisse und Gesetze des Lebens, der Seele und des Weltalls zu erforschen.

H.K. Iranschär

Kranke Menschen sind immer wahrhaft vornehmer als Gesunde; denn nur der kranke Mensch ist ein Mensch. Seine Glieder haben eine Leidensgeschichte; sie sind durchgeistet.

Heinrich Heine

Immer noch glauben wir, Gott bestürmen zu müssen mit unserer Not und mit unserem Leid, immer im Wahn, im Grunde zu wissen, was für uns gut ist, wenn nur Gott es auch wüsste."Gehorsam " zu werden, das hieße, die eigenen Planungen fahren zu lassen und wahr und durchsichtig zu werden in der stillen Sammlung der Gegenwart Gottes.

Eugen Drewermann

Von einem bestimmten Punkt an gibt es keine Rückkehr mehr. Dieser Punkt ist zu erreichen.

Franz Kafka

Es ist ein köstlich Ding, dass das Herz fest werde, welches geschieht durch Gnade.

Hebräer 13,9

Wenn ein Arzt hinter dem Sarg eines Patienten geht, folgt manchmal tatsächlich die Ursache der Wirkung.

Prof. Dr. Robert Koch

 

NACH OBEN