Das Heilige will niedersteigen - so lichtvoll schön - durch Dich und Mich. Wir soll`n in uns die Stätte zeigen, die endlich frei vom niederen Ich! Als lichtes Wesen will das Heilige nun leben - so herrlich dann - in Dir uns Mir, und ahnend sollen wir erleben, vom Licht verklärt - das große Wir. Dann wird sich alles, alles ändern in Deiner und in meiner Welt. Ja- wie`s schon ist im Himmels - Ländern: Die ganze Erde wird erhellt ! O Heiliger Dank - dann kann das alles, alles Wirklichkeit werden, denn; Wie im Himmel also auch auf Erden.

Aus Indien

Eines bringt niemand mit auf die Welt, und doch ist es das, worauf alles ankommt. Damit der Mensch von allen Seiten als Mensch gesehen wird: Ehrfurcht !

C.G. Jung

Je größer aber ein Mensch, desto mehr neigt er dazu, vor einer Blume niederzuknien.

G.K. Chesterton

 

 

 

 

 

 

Nationalität ist ein Schritt, den der Gott des Fortschritts über die Stufe der Familie hinaus tut; deshalb muss  das Festhalten an Klan und Stamm schwächer werden und ganz verschwinden, bevor eine Nation entstehen kann.

Familie, Nation dann Menschheit, das sind die drei großen Schritte des göttlichen Bewusstseins von einer isolierten zu einer kollektiven Einheit. Der erste ist geglückt, auf die Vollendung des zweiten gehen wir noch zu, nach dem dritten aber, strecken wir bereits unsere Hände aus, und die Pionierarbeit hat bereits begonnen.

Sri Aurobindo

Erst dann, wenn wir akzeptieren, dass die scheinbar unbegrenzte Freiheit unseres Willen einer Illusion unseres Bewusstseins entspringt, werden wir in Demut zu dem sozialen Wesen werden, von dem man sagen könnte, dass es die höchstmögliche Stufe irdischer Evolution erreicht hat.

Manfred Poisel

Für sich selbst ist jeder unsterblich; er mag das wissen, dass er sterben muss, aber er kann nie wissen, dass er tot ist.

Samuel Butler

Freut euch aber, dass eure Namen im Himmel geschrieben sind.

Lukas 10,20

 

Ich brauche nur das zu tun, was ich will, und nicht,  was die anderen von mir erwarten. In der Gemeinschaft ist es leicht, nach fremden Vorstellungen zu leben. In der Einsamkeit ist es leicht nach eigenen Vorstellungen zu leben - aber bewundernswert ist nur der, der sich in einer Gemeinschaft die Unabhängigkeit  bewahrt !

Ralph Waldo Emerson

Wer wandernd nicht Gefährten trifft, die besser, oder doch ihm gleich, zieh einsam fest die Straße fort - Gemeinschaft gibt`s mit Toren nicht.

Buddha

Die Fähigkeit das Wort "Nein" auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.

Nicolas Camfort

 Der HERR festigt dem die Schritte, dessen Weg ihn gefällt. Kommt er zu Fall, so stürzt er doch nicht, denn der HERR stützt seine Hand.

Psalm 37 23-24

Nicht gemeinsames Blut, gemeinsame Sprache oder gemeinsame Religion schaffen eine Nation; das sind lediglich wichtige Hilfen und mächtige Vorteile. Eine Nation existiert bereits da, wo Menschengemeinschaften nicht durch familiäre Bande, sondern durch das gleiche Empfinden und die gleiche Sehnsucht vereint sind, um ein gemeinsames Erbe ihrer Vorfahren zu verteidigen oder eine gemeinsame Zukunft für ihre Nachkommenschaft zu sichern.

Sri Aurobindo

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.

Christian Morgenstern

Zufriedenheit ist ein stiller Garten, in dem man sich ausruhen kann.

Ernst Ferstl

Der Weg zu Veränderung steht allen Menschen offen, ob sie nun gläubig sind oder nicht.

Dalai Lama

NACH OBEN