Todesruf ist Liebesruf. Der Tod wird süß, wenn wir ihn bejahen, wenn wir ihm als eine der großen ewigen  Formen des Lebens und der Verwandlung annehmen.

Hermann Hesse

Der Tod ist ein Bote des Lebens, und dass wir jetzt schlafen, das zeugt vom nahen gesunden Erwachen. Sterblichkeit ist Schein, ist wie die Farben, die vor unserem Auge zittern, wenn es lange in die Sonne sieht.

Friedrich Hölderlin

Ihr möchtet wissen um das Geheimnis des Todes. Doch wie solltet ihr es entdecken, so ihr nicht danach forschet im Herzen des Lebens? ... So ihr wahrhaft den Geist des Todes erschauen wollet, öffnet weit euer Herz dem Leibe des Lebens. Denn Leben und Tod sind eins, so wie der Fluss und das Meer eins sind ...

Khaili Gibran

In jeder Nacht, die mich umfängt, darf ich in deine Arme fallen, und du, der nichts als Liebe denkt, wacht über mir, wacht über allen. Du birgst mich in der Finsternis. Dein Wort bleibt noch im Tod gewiss.

Jochen Keppler

 

 

Eine Persönlichkeit, ein einmaliger Mensch zu werden, ist nicht jedem bestimmt, der Weg dahin hat Gefahren und bringt Schmerzen, er bringt aber auch Glück und Tröstungen, die die anderen nicht kennen !

Hermann Hesse

Hinter jedem Gedanken, hinter jeder Schwierigkeit liegt ein verborgener Segen. Der Mensch muss Glauben und Vertrauen in Gott entwickeln. Er soll wissen, dass im rechten Moment, zu der von Gott bestimmten Stunde das Wunder geschehen wird, das Dunkel von Ihm weicht und der strahlende Engel auf ihn wartet. Hinter allem steht die Herrlichkeit göttlichen Lebens - die göttliche Magie, welche jegliches Geschehen im Leben durchstrahlt.

White Eagle

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur !

Jean Paul

Wenn Menschen gottlos werden

Dann sind Regierungen ratlos, Lügen grenzenlos, Schulden zahllos, Kirchen kraftlos, Völker friedlos, Sitten zügellos, Mode schamlos, Verbrechen maßlos, Konferenzen endlos, Aussichten trostlos!

Antoine de Saint Exupery

Achtet ernstlich darauf um eures Lebens willen, dass ihr den HERRN euren Gott lieb habt.

Josua 23,11

 

Der Tod steht schon am Orte, wo sich das Leben regt. Der Tod steht an der Pforte, wo man zu Grabe trägt. Er geht im Leidgefolge ungesehen mit, wie er dabei gewesen im Leben Schritt für Schritt. Zum König wie zum Bettler sagt er sein letztes Du und schließt mit stummen Händen die dunkle Pforte zu. Und geht mit uns nach Hause und isst das Abendbrot und schweigt und weiß doch alles, der Herr der Welt, der Tod.

Matthias Claudius

Gott in uns ist unendlicher und sich selbst erfüllender Wille. Kannst du Ihm unberührt  von der Furcht vor dem Tode, nicht als Experiment, sondern mit ruhigem und vollem Vertrauen deine Leiden überlassen? Dann wirst du feststellen , dass ER letztlich geschickter ist als eine Millionen Doktoren. Der Geist in uns ist der einzige allmächtige Arzt, und das einzige wahre Allheilmittel heißt, sich Ihm zu unterwerfen.

Sri AurobindoIn

Der das Leben seiner Getreuen behütet, wird sie retten aus der Hand der Frevler.

Psalm 97 10

Wohin gehen wir?  Immer nach Hause !

Novalis

Selig sind, die Heimweh haben, denn sie sollen nach Hause kommen.

Jung-Stilling

Was wäre aus der Welt geworden, wenn es nicht zu allen Zeiten tapfere, herrliche Menschen gegeben hätte, die, mit Schiller zu sprechen, in den Himmel greifen und ihre ewigen Rechte von den Sternen herunterholen.

Theodor Fontane

Das Leben ist wundervoll. Es gibt Augenblicke da möchte man sterben. Aber dann geschieht etwas Neues, man glaubt man sei im Himmel.

Edith Piaf

Dort werden wir schauen, schauen und lieben, lieben und loben am Ende, ohne Ende.

Augustinus

Über die Liebe nachzudenken ist einfach. Zu lieben ist sehr schwer. Es ist leicht die ganze Welt zu lieben. Doch wenn es darum geht, einen einzelnen Menschen zu lieben, fangen die Schwierigkeiten an.

Osho

Wer den Tod fürchtet, wird niemals wie ein lebendiger Mensch handeln. Wer dagegen weiß, dass ihm dies Geschick gleich bei seiner Empfängnis angekündigt wurde, wird dieser Bedingung entsprechend leben und zugleich mit derselben Seelenstärke dafür sorgen , dass nichts von dem, was ihm zustößt, ihn überrasche.

Seneca

Kehrt um, ihr abtrünnigen Kinder, spricht der HERR denn ich bin euer HERR ! Und ich will euch holen und will euch bringen nach Zion.

Jeremia 3, 14

NACH OBEN