Lerne immerfort, im Bewußtsein der Gegenwart Gottes zu denken, zu leben und zu arbeiten. Diese Gegenwart ist immer da. Dein niederes Selbst, das dir so beschwerlich ist, drückt dich zur Erde nieder. Dein höheres Selbst ist eins mit dem unendlichen, ewigen Leben!

Whithe Eagle

Es ist nicht nötig, dass wir in der Meditation bemüht sind, in Worten zu Denken und zu Beten. Das schweigende Denken und Beten, das nur aus den Hören kommt, kann oftmals förderlicher sein.

Dietrich Bonhoeffer

Sobald der Mensch eins ist mit Gott, bittet er um nichts. Dann sieht er, dass jedes Tun Gebet ist.

Ralph Waldo Emerson

Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an Ihn in allen deinen Wegen, so wird Er dich recht führen.

Sprüche 3, 5-6

Man soll sich mehr um die Seele als um den Körper kümmern. Vollkommenheit der Seele richtet die Schwächen des Körpers auf, aber die Kraft deines Körpers macht die Seele nicht besser.

Demokrit

Auf den Geist muss man schauen. Denn was nützt ein schöner Körper, wenn in ihm nicht eine schöne Seele wohnt.

Euripides

Mancher Mensch hat ein großes Feuer in seiner Seele, und niemand kommt, um sich daran zu wärmen.

Vincent van Gogh

Ich war in der Hölle. Das einzige was dort brennt, ist das, was ihr nicht loslassen wollt.

Meister Eckhart

Hiob sprach zu Gott: Ich hatte von dir nur vom Hörensagen vernommen; aber nun hat mein Auge dich gesehen. Darum gebe ich auf und bereue in Staub und Asche.

Hiob 42,5,6

Es ist nicht schwer Menschen zu finden, die mit 60 Jahren zehnmal so reich sind. Aber nicht einer von ihnen behauptet, zehnmal so glücklich zu sein. Geld ist ein Mittel, um alles zu haben bis auf einen aufrichtigen Freund, eine uneigennützige Geliebte und eine gute Gesundheit.

G.B. Shaw

Doch der Besitz schafft Freunde. Das gebe ich gerne zu; aber falsche, und er verschafft sie nicht dir, sondern sich.

Erasmus von Rotterdam

Einsamkeit und das Gefühl unerwünscht zu sein, ist die schlimmste Armut.

Mutter Teresa

Du hast meine Seele vom Tode errettet, meine Füße vom Gleiten, dass ich wandeln kann vor Gott im Licht der Lebendigen.

Psalm 56,14

Wenn du einen Menschen glücklich machen willst,  dann füge nichts seinem Reichtum hinzu, sondern nimm ihm einige seiner Wünsche.

Epikur von Samos

Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern vielmehr durch das, was man mit Würde entbehren weiß. Und es könnte sein, dass die Menschheit reicher wird, indem sie ärmer wird, indem sie verliert.

Immanuel Kant

Man soll weder annehmen noch besitzen, was man nicht wirklich zum Leben braucht.

Mahatma Gandhi

Nicht wer wenig hat, sondern wer viel wünscht ist arm !

Seneca

 

NACH OBEN