Der innere Mensch ist erst frei, nachdem der äußere Mensch zerbrochen ist. Das ist der grundlegende Weg zum Dienst für Gott. Der Mensch ist zuerst einmal selber Patient und bedarf der Heilung, bevor er andere heilen kann. Was er nicht gesehen hat, kann er auch andern nicht zeigen. Wo er nicht durchgegangen ist, kann er auch andere nicht hindurchführen.

Watchmann Nee

Wenn dein Herz dir erzählt: So und dadurch und genau dann wird es geschehen, glaube ihm nicht. Wenn es dir aber die Reinheit und Weite eines göttlichen Befehls erteilt, dann gehorche. Der Befehl mag dich auf dreierlei Weise erreichen: als Wille und Glaube in deiner Natur, als ein Ideal, dem Herz und Verstand zugestimmt haben, oder als Seine oder Seiner Engel Stimme.

Sri Aurobindo

Es sind unsere Gefühle und Gedanken, die uns in Unruhe versetzen. Um Ruhe in uns zu schaffen, müssen wir unsere Gefühle und Gedanken beherrschen und göttlich gestalten

H.K. Iranschähr

Ihr sollt die Wohltaten dessen verkünden, der euch berufen hat aus der Finsternis in sein wunderbares Licht.

1 Petrus 2,9

Die erste Voraussetzung dafür, dass man sich für andere opfert und für andere etwas tut, ist Achtung vor sich selbst und Wertschätzung der eigenen Person. Ebenso ist die erste Voraussetzung für die Teilnahme am Schicksal anderer, dass man die Hoffnung auf eigenes Glück nicht aufgibt.

G. Leopardi

Auch das glücklichste Leben ist nicht ohne ein gewisses Maß an Dunkelheit denkbar; und das Wort "Glück" würde seine Bedeutung verlieren, hätte es nicht seinen Widerpart in der Traurigkeit.

C.G. Jung

Wer überwindet, den will ich machen zum Pfeiler im Tempel meines Gottes, und er soll nicht mehr hinausgehen, und ich will auf ihn schreiben den Namen meines Gottes.

Offenbarung 3,12

Das sollte unsere Lebensart sein, sich selbst zu besiegen; täglich in der Kraft und im Guten zu wachsen.

Thomas von Kempen

Wer nicht täglich seine Furcht überwindet, hat die Lektion des Lebens nicht gelernt.

Ralph Waldo Emerson

Trinke jeden Morgen vor deinen Atemübungen ein wenig Wasser. Während du trinkst, überlege dir den Sinn deines Tuns. Denke: "Mit diesem Schluck Wasser nehme ich göttliche Weisheit in mein Wesen auf."  Nimm einen zweiten Schluck und denke: "Ich nehme göttliche Liebe auf." Nimm einen dritten Schluck und denke: " Ich nehme göttliche Kraft auf." So kannst du mit jedem Schluck, den du trinkst, ein wenig von diesen drei Aspekten in dich aufnehmen und während du das tust, wirst du sowohl deinen psychischen wie auch die anderen feineren Körper reinigen. Dann atme bewusst ein und bete: Segne mich, Odem Gottes damit ich Deinen Segen allen Menschen, und aller Kreatur weitergeben kann.

Whithe Eagle  

Die größte Offenbarung ist die Stille.

Laoste

Ich glaube an die Gewaltlosigkeit als einziges Heilmittel.

Mahatma Gandhi

Solange die unersättliche Gier nach Herrschaft, Macht, nach Geld und Gewinn nicht aufgegeben wird, solange kann die Menschheit keinen wahren Frieden erlangen.

H.K. Iranschähr

Frieden lasse ich euch, meinen Frieden gebe ich euch. Nicht gebe ich euch , wie die Welt gibt. Euer Herz erschrecke nicht und fürchte sich nicht.

Johannes 14,27

 

 

Nationalität ist ein Schritt, den der Gott des Fortschritts über die Stufe der Familie hinaus tut; deshalb muss das Festhalten an Klan und Stamm schwächer werden und ganz verschwinden, bevor eine Nation entstehen kann. Die Welt hat allenfalls ein halbes Dutzend erfolgreiche Revolutionen erlebt, und selbst unter diesen sehen die meisten eher nach Fehlschlägen aus; und doch sind es die großen und edlen Fehlschläge, die die Menschheit vorwärts bringen.

Sri Aurobindo

Unsere Fehlschläge sind lehrreicher als unsere Erfolge !

Albert Schweitzer

Wer sich von der Wahrheit nicht besiegen lässt, der wird vom Irrtum besiegt.

Augustinus

Die Liebe ist die größte aller magischen Kräfte. Die göttliche, allumfassende und opferfreudige Liebe wirkt erlösend und macht sehend, während die selbstsüchtige Liebe versklavt und den Menschen geistig blind macht. Es herrsche göttliche Liebe in den Herzen aller Menschen!

H.K. Iranschähr

Er sättigt die durstige Seele, und die Hungrigen füllt er mit Gutem.

Psalm 107,9

NACH OBEN