Wenn du im Zweifel bist - sei still und warte. Ist der Zweifel beseitigt, dann gehe mutig voran. Solange du vom Nebel umhüllt bist - bleibe stehen, bis das Sonnenlicht durchbricht und den Nebel auflöst. Wenn es geschieht - handle tapfer.

Du bist Geist ! Du bist unsterblich, Du bist ein strahlendes Wesen, ein Kind  Gottes. Lebe in diesem Geist und gestatte nicht, dass irgend etwas dich binde oder begrenze.

White Eagle

Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter.

Ralph Waldo Emerson

Mit dem Wissen wächst der Zweifel.

Goethe

Niederlagen sind uns solange sicher, als wir beständig mit Niederlagen rechnen. Wir haben nur dann Mut, wenn wir Gottes Verheißungen im Auge behalten.

Watchmann Nee

Je besser wir objektiver werden, umso stärker haben wir den Eindruck es wird immer schlechter.

Pater Zapf

 

 

Mit der Sammlung muss das Gebet beginnen. Sie ist nicht leicht. Wie wenig wir sie besitzen, merken wir erst, wenn wir uns um sie bemühen. Sobald wir versuchen ruhig zu werden, kommt die Unruhe erst richtig über uns ... Gerade wenn wir anwesend werden wollen,  merken wir, wie heftig es uns nach allen Seiten wegholt. Sobald wir einheitlich und unser selbst mächtig werden wollen, erleben wir erst richtig, was Zerstreuung heißt ... Das alles ist aber nicht zu ändern, und wir müssen es durchstehen, sonst lernen wir das Beten nie.

Romano Guardini

Wenn unser Gebet wirkungslos bleibt, müssen wir den Grund herausfinden. Fragen wir den HERRN, so wird der Augenblick kommen, da die sanfte Stimme in uns sagt: Das ist es !

Whithe Eagle

Aus den Trümmern unserer Verzweiflung bauen wir unseren Charakter,

Ralph Waldo Emerson

Wenn wir wollen, dass unser Glück beständig bleibt, müssen wir die Art verändern, wie unser Geist arbeitet. Diesen Rat gebe ich all meinen Freunden.

Dalai Lama

Alles, was ihr tut, mit Worten und mit Werken, das tut alles im Namen des Herrn Jesus, und dankt Gott den Vater durch ihn.

Kolossa 3,17

 

 

Die Prüfung

Ein Mensch sieht sich auf dieser Welt vor mehr als ein Problem gestellt. Der liebe Gott, ein strenger Lehrer, macht ihm die Schule täglich schwerer. Der Mensch meint oft, dass er es spürt, wie über ihn wird Buch geführt und wie im Himmel hoch ein Engel notiert die Leistung und die Mängel - und wie wohl auch der Teufel schreibt, was alles er an Unfug treibt. Wie gern möcht er - doch ist`s verboten! - nur einmal spitzen in die Noten: Ob er ein Einser - Schüler sei, ob höchstens Durchschnitt, so um drei? Ob er das Klassenziel erreicht, erfährt er nach dem Tod vielleicht! Doch Reue keinen Sinn dann hat: Die Prüfung fand auf Erden statt!

Eugen Roth

Viele Steine gibt die Erde, viele Häuser kann man haben, viele Mauern kann man ziehen, hohe Türme kann man bauen. Sollt ihr Stein sein unter Steinen?  Wenig ist der Schutz des Hauses, alle Mauern müssen fallen, auch die höchsten Türme stürzen. Seht die Regenbogenbrücke, breitet ihre hohen Bogen zwischen Sternen, zwischen Menschen. - Schwebend nur seid ihr geborgen!

Ephides

Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst.

Albert Schweitzer

Alles ist vergänglich. Nur deshalb ist es möglich, dass wir unseren Geist und die ihn aufwühlenden Emotionen umwandeln.

Dalai Lama

Du magst an deinem Fenster sitzen und die Passanten beobachten. Und während du beobachtest, magst du eine Nonne sehen, die zu deiner Rechten geht und eine Prostituierte zu deiner Linken. Und du magst in deiner Einfalt sagen: "Wie edel ist die eine und wie unedel die andere". Und solltest du deine Augen schließen und eine Weile lauschen,  würdest du eine Stimme hören, die in den Äther flüstert: "Die eine sucht mich im Gebet, und die andere im Schmerz. Und im Geist von beiden liegt ein Raum für meinen Geist."

Khalil Gibran

Nur die Tränen, die nach innen fließen, die die Seele, nicht das Auge weint, können sich als Gnadenquell ergießen in dem See, den eure Seele meint. Klagen nur, die ungesprochen blieben, leuchten weiß wie Schnee am Silbersee. Lotosgleich entblüht dem Leiden Lieben. So schenkt Gott zurück gestilltes Weh.

Ephides

Die schwierigste Zeit in unserem Leben ist die beste Gelegenheit, innere Stärke zu entwickeln.

Dalai Lama

So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlingen, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen, erbaut auf den Grund der Apostel und Propheten, da Jesus Christus der Eckstein ist.

Epheser 2,19,20

 

 

NACH OBEN