Demut ist der Grundstein des Guten... mit jenem Sinn im Herzen kann der Mensch ein gutes Gewissen haben und ruhig abwarten, dass ihm vom Himmel gegeben werde, was sich der Mensch nicht nehmen kann.

Matthias Claudius

Die Demut gibt jedem, auch den einsam Verzweifelten, das stärkste Verhältnis zum Mitmenschen, und zwar sofort, allerdings nur bei völliger und dauernder Demut.

Franz Kafka

Demut stellt den Menschen auf den festen Boden, von wo aus er das ihm vorbestimmte Werk verrichten kann. Je mehr er sich erhöht, umso unzuverlässiger wird seine Lage.

Leo Tolstoi

Alle Wege bahnen sich vor mir, weil ich in Demut wandle.

Goethe

Mit fröhlichem Schall verkündigt dies und lasst es hören, trag`s hinaus bis an die Enden der Erde und sprecht: Der Herr hat seinen Knecht Jakob erlöst.

Jesaja 48,20

Reich ist man nicht, durch das, was man besitzt, sondern vielmehr durch das, was man unter Würde zu entbehren weiß. Und es könnte sein, dass die Menschheit reicher wird, indem sie ärmer wird, dass sie gewinnt, indem sie verliert.

Immanuel Kant

Glück gibt es nur, wenn wir vom Morgen nichts verlangen und von Heute dankbar annehmen was es bringt, die Zauberstunde kommt doch immer wieder.

Hermann Hesse

Man soll weder annehmen noch besitzen, was man nicht wirklich zum Leben braucht.

Mahatma Gandhi

Wahrt das Recht und übt Gerechtigkeit; denn mein Heil ist nahe, dass es komme, und meine Gerechtigkeit, dass sie offenbart wird.

Jesaja 56,1

Wenn du mitkämpfen willst, musst du deinen Körper unter strenger Kontrolle halten. - Du bist nicht dazu auf der Rennbahn, um die Bedürfnissee deines Leibes nach Essen und Trinken, Kleidung oder Schlaf zu befriedigen. Hier geht es nur um eins: zu laufen, und zwar so zu laufen, dass man den Sieg davonträgt.

Watchmann Nee

Ich kenne kein anderes Bestreben, als mich selbst, nach meiner Weise, soviel als möglich auszubilden, damit ich an dem Unendlichen, in das wir gesetzt sind, immer reiner und froher Anteil nehmen möge.

Goethe

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen, so wird dir viel Ärger erspart bleiben.

Erkenne das Ewige und du bist weise!

Konfuzius

Lebenssinn

Da ist man materiell versorgt und hat auch alles um zu leben und dennoch ist man stets besorgt hört niemals auf nach Höherem zu streben. Den Sinn des Lebens sucht man stets vergebens  denn es ist nicht Sinn des Lebens stets nach einem Sinn zu streben, sondern einfach Leben leben.

Robert Kroiß

Unser Leben ist ein flüchtiger Übergang von dem Augenblick der Geburt zu dem des Todes. Die Bestimmung des Menschen während dieses kurzen Zeitraums ist, für das Wohl der Gesellschaft, deren Mitglied er ist, zu arbeiten.

Friedrich II der Große

Sinn und Wesen ist nicht irgendwo hinter den Dingen, sie sind in ihnen, in allem!

Hermann Hesse

Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem anderen dient.

Philipper 2,4

Den Weg des Lebens und des Todes musst du allein gehen. Auf diesem Weg kann es den Trost des Wissens, der Erfahrung und der Erinnerung nicht geben. Der Geist muss von allen Dingen gereinigt werden, die er sich in seinem Sehnen nach Sicherheit angeeignet hat. All seine Götter und Tugenden müssen der Gesellschaft zurückgegeben werden, die er hervorgebracht hat. Es muss vollkommenes Alleinsein herrschen.

Krishnamurti

Niemals hat ein Mensch irgendetwas so sehr begehrt, wie es Gott danach verlangt, den Menschen dahin zu bringen, dass er ihn erkennt.

Meister Eckhart

Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.

Carl Spitteler

Die Ethik des Gottesreiches beruht auf den  inneren Menschen

Hellmut Wolff

Der HERR schafft Recht seinem Volk und wird seinen Knechten gnädig sein.

Psalm 135,14

 

 

NACH OBEN