Es würde lange dauern, heute die Medizin durch die eigene Heilkraft zu ersetzen, weil die medizinische Wissenschaft unserem Verstand und unserem Körper einerseits Furcht und Selbstmisstrauen und andererseits das unnatürliche physische Vertrauen auf Medikamente beigebracht hat, was uns zur zweiten Natur geworden ist.

Medikamente heilen den Körper, wenn sie ihn nicht lediglich stören oder vergiften, aber nur dann, wenn ihr Angriff auf die Krankheit durch die Kraft des Geistes unterstützt wird; wenn die gleiche Kraft dazu gebracht werden könnte, frei zu wirken, würden Medikamente sofort überflüssig.

Sri Aurobindo

Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur. Wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie unversehens hervor.

Hippokrates

Jede Krankheit kann man Seelenkrankheit nennen.

Novalis

Wahrheit ist eine widerliche Arznei; man bleibt lieber krank, ehe man sich entschließt, sie einzunehmen.

August von Kotzebue

Gibt die Not dich wieder frei, prüfe dich mit frommem Eifer; ach, und wards du drin nicht  reifer, sprich noch nicht: Es ist vorbei.

Emmanuel Geibel

Der HERR macht arm und macht reich; er erniedrigt und erhöht.

2. Samuel 2.7

 

Der Schutz Gottes

Wenn du ernsthaft Gedanken der Liebe aussendest, wirst du von Licht umgeben. Wie du gibst - so empfängst du. Das Licht, das du aus deinem Herzen sendest,  zerstreut das falsche, materielle Denken des anderen und errichtet gleichzeitig einen Schutzschild um dich. Das ist es, was man unter dem Ausdruck: "Umhülle dich mit dem Schutz Gottes" versteht.

Whithe Eagle

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen.

Galileo Galilei

Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.

Andre Gilde

Die Rettung der Menschheit hängt von der Erweckung und Pflege  des Gewissens bei allen Völkern ab. Damit soll man schon bei den Kindern beginnen, denn diese sind die Eltern und Führer der kommenden Generation.

Romano Guardini

Der HERR erforscht alle Herzen und versteht alles Dichten und Trachten der Gedanken.

1.Chronik 28,9

 

Zur inneren Freiheit aber, werden zwei Stücke erfordert: seiner selbst in einem gegebenen Fall Meister und über sich selbst Herr zu sein, seine Affekte zu zähmen und seine Leidenschaften zu beherrschen.

Immanuel Kant

In Bezug auf die Freiheit kann es keinen Kompromiss geben. Teilweise Freiheit für das Individuum ist überhaupt keine Freiheit.

Krishnamurti

Der Gütige ist frei, auch wenn er ein Sklave ist. Der Böse ist ein Sklave, auch wenn er ein König ist.

Augustinus

Die Freiheit, jederzeit etwas Neues anfangen zu können, dürfen wir uns von niemandem nehmen lassen; nicht einmal von unserer Angst, alte Fehler zu wiederholen oder in ein neues Unglück zu rennen.

Ernst Ferstl

Kämpfe den guten Kampf des Glaubens; ergreife das Ewige Leben, wozu du berufen bist und bekannt hast das gute Bekenntnis vor vielen Zeugen.

1.Timotheus 6,12

Es gibt kein Problem, das nur für sich allein existiert. Alle Probleme sind miteinander verbunden. Daher kann der Geist, der ein bestimmtes Problem lösen will, es niemals lösen, weil dieses Problem mit einem halben Dutzend  anderer - bewusster wie unbewusster - Probleme zusammenhängt. Nur religiöses Handeln kann alle Probleme gleichzeitig lösen.

Krishnamurti

Die Ereignisse der Geschichte gehen, ohne das wir an ihnen irgend Wesentliches ändern  können, und jeder bekommt ihre Wirkungen zu spüren. Persönlich widerfährt uns, Tag um Tag, was eben herfährt. Wir können uns wehren, können manches nach unseren Willen gestalten  - im Grunde müssen wir annehmen, was kommt und gegeben wird. Das zu verstehen und sich danach zu halten, ist Geduld.

Romano Guardini

Brich mit Deiner Leidenschaft, und du wirst gläubig !

Blaise Pascal

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

Albert Einstein

NACH OBEN