Nur durch Schaden werden wir klug - Leitmotiv der ganzen Evolution. Erst durch unzählige, bis ins Unendliche wiederholte leidvolle Erfahrungen lernt sich das Individuum zum Meister über sein Leben empor. Alles ist Schule.

Christian Morgenstern

Wunderbar ist der Übergang im Denken, der es möglich macht, das für uns individuell Fürchterliche fast freudig zu betrachten.

Hugo von Hofmannsthal

Nach Leiden und Verlusten werden die Menschen bescheidener und weiser.

Benjamin Franklin

Wo ist solch ein Gott, wie du bist, der die Sünde vergibt und erlässt die Schuld denen, die geblieben sind als Rest seines Erbteils; der an seinem Zorn nicht ewig festhält, denn ER hat Gefallen an Gnade.

Michi 7,18

 

Ich möchte dich bitten so gut ich kann, Geduld zu haben, gegen alles Ungelöste in deinem Herzen, und zu verstehen. Die Fragen selbst lieb zu haben wie verschlossene Stuben, und wie Bücher die in einer anderen Sprache geschrieben sind. Forsche jetzt nicht nach Antworten, die dir nicht gegeben werden können, weil du sie nicht leben könntest, und es geht darum alles zu leben. Vielleicht lebst du dann allmählich - ohne es zu merken - in deine Antworten hinein.

Rainer Maria Rilke - aus seinen Briefen -

Wenn du einzig und allein an der Oberfläche lebst, wenn dich nur dein Äußeres interessiert, deine Aufmachung, dein Aussehen und dein Ansehen, dann hängt dein Glück an einem launischen Pendel: heute glücklich - morgen unglücklich, heute in Stimmung - morgen verzweifelt.

Phil Bosmanns

Der Hastige überspringt seine Gelegenheiten!

Aus Albanien

 

Lass nicht deinen Verstand, sondern deine göttliche  Vorstellungskraft für dich planen. Wenn etwas auf dich zukommt, das getan werden muss, mach es zu deinem Ziel; denn dazu ist es in der Welt, reift und ist in deiner Seele schon vollendet.

Sri Aurobindo

Der Glaube ist kein Ruhn, der Glaube ist ein Tun, das Wirken in der Stille, der ausgestrahlte Wille, gesammelt sonnenhaft, die potenzierte Kraft erweckend und belebend,  mitreißend - göttlich gebend. Denn Gott und du sind eins im Brennpunkt deines Seins.

Ephides

Eine Seele, die vielem anhängt, entfernt sich von Gott !

Meister Eckhart

Lass mich nicht bitten, vor Gefahr bewahrt zu werden, sondern ihr furchtlos zu begegnen. Lass mich nicht das Ende der Schmerzen erflehen, sondern das Herz, das sie besiegt. Lass mich auf dem Kampffeld des Lebens, nicht nach Verbündeten suchen, sondern nach meiner eigenen Stärke. Lass mich nicht in Sorge und Furcht nach Rettung suchen, sondern hoffen, das ich Geduld habe, bis meine Freiheit errungen ist. Gewähre mir, dass ich kein Feigling sei, der deine Gnade nur im Erfolg erkennt. Lass mich aber den Halt deiner Hand spüren, wenn ich versage.

R. Tagore

Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzten kann, so ist es der Glaube an die eigene Kraft.

von Ebner Eschenbach

Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Erbarmen finden.

Mt.5,7

Durch Gebet erlangt man alles. Gebet ist eine universale Arznei!

Novalis

NACH OBEN