Die Menschen sollten nicht, soviel über ihr  T u n  nachdenken, sondern vielmehr darüber,  was sie  s i n d Bist Du ein Gerechter so sind auch deine Werke gerecht. Gedenke nicht, deine Heiligkeit zu ergründen auf dein Tun. Man muss Heiligkeit gründen auf sein Sein. Denn nicht die Werke heiligen uns, sondern wir müssen die Werke heiligen.

Meister Eckhart

Glück gibt es nur, wenn wir vom Morgen nichts verlangen und vom Heute dankbar annehmen, was es bringt, die Zauberstunde kommt doch immer wieder.

Hermann Hesse,

Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.

Carl Spitteler

Ich glaube, wir sollten Gott in unserem Leben und in dem, was Er uns an Gutem gibt, so lieben und solches Vertrauen zu Ihm fassen, dass wir, wenn die Zeit kommt und da ist - aber wirklich erst dann! - auch mit Liebe, Vertrauen und Freude zu Ihm gehen.

Dietrich Bonhoeffer

Liebe alle Geschöpfe durch Dienen, ohne eine Gegenliebe zu erwarten. Dies ist wahre Liebe.

H.K. Iranschähr

 

Buddha sagt, das Glück bestehe darin, dem andern soviel Gutes als möglich zu tun. Bei oberflächlicher Betrachtung erscheint einem das sonderbar. Und doch ist es so. Glück ist nur möglich unter der Bedingung, dass man sich von allem persönlichen egoistischen Glück los sagt.

Leo Tolstoi

Alles ist gut. Der Mensch ist unglücklich, weil er nicht weiß, dass er glücklich ist. Nur deshalb ! Das ist alles, alles ! Wer das erkennt, der wird gleich glücklich sein, sofort im selben Augenblick.

Dostojewski

Glück ist Liebe, nichts anderes, wer lieben kann ist glücklich.

Hermann Hesse

Alles, was Gott erschaffen hat, ist unbedingt gut und notwendig für die Entwicklung und Vollendung der Welt. Du kannst mit allen Menschen hardern, auch mit dir selbst. Wenn du aber mit Gott harderst, dann verlierst du alles, auch den letzten Halt deines Lebens.

H.I. Iranschähr

Ich werde nicht sterben, sondern leben und des HERRN Werke verkündigen,

Psalm 118, 17

 

Der Mensch kann vom Wege abweichen, er kann ungehorsam sein; denn er besitzt Bewusstheit. Bewusstheit ist einerseits Triumph und Segen, andererseits unser schlimmster Teufel, der uns hilft alle nur denkbaren Gründe und Mittel zu ersinnen, dem göttlichen Willen gegenüber ungehorsam zu sein. O ja, die Dinge sind sehr viel schwieriger als sie sein sollten ! Deshalb ist uns jeder willkommen, der behauptet, sie seien einfach.

C.G. Jung

Nicht nur die Achtung der Andersgläubigen, sondern die Zusammenarbeit mit ihnen tut heute not. Dies ist wahrlich eine geistig heroische Tat der Selbstüberwindung, die vom Adel der Seele zeugt.

H.K. Iranschähr

Alles, was gegen das Gewissen geschieht, ist Sünde.

Thomas von Aquin

Aus der Dunkelheit brach ein Licht und erleuchtetet meinen Weg.

Khalil Gibran

Der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig.

4. Mose 6,25

 

 

Lebe ruhevoll in Gott - in der Ewigkeit Gottes. Jeden Morgen beim Erwachen und jeden Abend beim Einschlafen - schicke Gott einen Gedanken. Das ist alles! Fühle ganz einfach, dass ER in deinem Herzen weilt, weil du ein Kind dieser lebendigen Macht bist, und dass der Vater alle deine Bedürfnisse kennt.

White Eagle

Das Vertrauen wird eines der größten, seltensten und beglückendsten menschlichen Zusammenlebens bleiben, und es wird doch immer nur auf dem dunklen Hintergrund eines notwendigen Mißtrauen entstehen.

Dietrich Bonhoeffer

Die Lebensharmonie und der Friede der Einzelnen und der Völker hängen von der Reinheit des Herzens und von der moralischen Gesinnung und Haltung der Menschen ab. Man findet im freudigen Dienen in Demut und Dankbarkeit die höchste Glückseligkeit und Lebensharmonie.

H.K. Iranschähr

Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nie verloren.

Albert Schweitzer

NACH OBEN