Glauben und Wissen vertragen sich nicht wohl im selben Kopfe: sie sind darin, wie Wolf und Schaf in einem Käfig; und zwar ist das Wissen der Wolf, der den Nachbarn aufzufressen droht.

Arthur Schopenhauer

Es gibt für einen Menschen keine andere Form von Wahrheit als die Wahrheit unseres Herzens - sie hat Gott uns gegeben, als er uns erschuf, und es kommt einzig darauf an, gegen alle Verstellungen der Angst zu dieser Wahrheit, in der Gott uns gemeint hat, als Er uns ins Dasein rief, zurückzufinden.

Eugen Drewermann

Eine Wahrheit kann erst wirken, wenn der Mensch reif für sie ist.

Christian Morgenstern

Eine schmerzliche Wahrheit ist besser als eine Lüge.

Thomas Mann

DU, der du die Quelle aller Kraft bist, deren Strahlen die ganze Welt erleuchten, erleuchte auch mein Herz, so dass auch dies dein Werk tun kann.

H.K. Iranschähr

Mein Glauben an die Gewaltlosigkeit verpflichtet mich zu äußerster Entschlossenheit. Da bleibt kein Raum für Feigheit oder Schwäche. Bei dem Gewalttätigen besteht immer noch Hoffnung, dass er eines Tages zur Gewaltlosigkeit findet, beim Feigling aber nicht.

Unbeherrschte Begierde frisst sich wie ein Gift in unsere Eingeweide. Manche Menschen mögen bezweifeln, dass wir dieser Knechtschaft je entrinnen können. Diese Zeilen wurden aber nicht für solche geschrieben, die den Zweifel im Herzen herumtragen, sondern für die, denen der Mut nicht ausgeht, Rettendes zu tun.

Dalai Lama

Das ist der Sinn unseres Lebens auf Erden: in Gottes Sonne reifer werden!

F. Schmidt König

Kommt dir ein Schmerz, so halte still, und frage, was er von dir will! Die ewige Liebe schickt dir keinen, bloß darum, dass du mögest weinen.

Emanuel Geibel

 

 

 

Mehr als ein denkendes, ist der Mensch ein fühlendes Wesen. Fühlendes aber bedeutet liebendes und leidendes Wesen. Fühlen wir also mit unserem Nächsten, tun wir ihnen Gutes und lindern wir ihr Leid ! Denn wir alle sind Kinder der Liebe und des Leides !

Werner von Braun

Man muss sich durch die Gedanken, die einen quälen, immer wieder hindurch finden, zu den großen Gedanken, die einen stärken.

Dietrich Bonhoeffer

Wem der Himmel eine große Aufgabe zugedacht hat, dessen Herz und Willen zermürbt er erst durch Leid.

Mengzi

Den meisten liegt nicht der Frieden, sondern die Parteisucht am Herzen.

Matthias Claudius

Der HERR richte eure Herzen aus auf die Liebe Gottes und auf das Warten Christus.

2. Tessalonicher 3,5

 

Ich habe Gefallen daran gefunden, krank zu sein. Dieses Wohlgefallen unterscheidet sich von jedem anderen Vergnügen. Ich habe eine Art innerer Ruhe gefunden, die mich das Kranksein lieben lässt. Ein kranker Mann ist befreit vom Hader der Menschen, von ihren Forderungen, Verabredungen und Einladungen ... Durch die Krankheit habe ich eine andere Art von Freude gefunden, die mehr Bedeutung hat und ohne Grenzen ist. Ich habe gefunden, dass ich in meiner Krankheit den abstrakten Dingen näher komme, als wenn ich gesund bin.

Khalil Gibran

Mein Weg ist nicht euer Weg, also kann ich euch nicht lehren. Der Weg ist in uns, aber nicht in Göttern, noch in Lehren, noch Gesetzen. In uns ist der Weg, die Wahrheit und das Leben.

Carl Gustav Jung

Halt hat nur, wer sich dem haltenden Gott anvertraut.

Kalenderspruch

Der HERR war mit Josef, und was er tat, dazu gab der HERR Glück.

1.Mose 39,23

 

NACH OBEN