Es lohnt sich geduldig zu beobachten was in der Seele im Stillen geschieht, und es geschieht das Meiste und Beste, wenn es nicht von außen und oben hineinreglementiert wird. Ich gestehe es gerne: Ich habe eine solche Hochachtung vor dem, was in der menschlichen Seele geschieht, dass ich mich scheuen würde, das stille Walten der Natur durch läppische Zugriffe zu stören, und zu entstellen.

C.G. Jung

Jedes Werden in der Natur, im Menschen, in der Liebe muss abwarten, geduldig sein, bis seine Zeit zum Blühen kommt.

Dietrich Bonhoeffer

Blick in dein Innerstes! Dort ist die Quelle des Guten, und wenn du immer nachgräbst, kann sie immer hervorsprudeln.

Marc Aurel

Den schweren Schlägen des Schicksals müssen wir einen stählernen Willen und ein starkes unerschütterliches Herz entgegensetzen und mit viel Geduld weiter machen. Kein Sieg ist größer und schöner als der, sich selbst zu überwinden, und den Schicksalsschlägen die Stirn zu bieten, dazu sind sie ja da!

Werner von Braun

Der Mensch soll Gottes Werk fortführen , indem er es versteht, fühlt, liebt. Er soll die erste Welt verwalten und gestalten in Wahrheit und Gerechtigkeit; dadurch soll die zweite werden; nun erst die eigentliche - jene, die Gott meint.

Romano Guardini

Öffne, Herr, unser Herz zum Empfangen und Geben. Lass uns mit dem Herzen reden und lehren. Öffne unsere Herzen für alle Not um uns. Öffne unser Herz für Deine unendliche Liebe . Lass uns mit dem Herzen Liebe ausstrahlen. Lass unsere Herzen eine Quelle werden, eine Quelle lebendiger Hingabe, denn Du, Herr, bist die Quelle, aus der wir leben. Herr, lass uns offen sein für Deinem Willen. Herr, lass uns offen sein den Gesetzen der Natur.

Bernhard Geißler

Warte auf Führung

Alles ereignet sich im richtigen Moment - der von Gott gutgeheißenen Zeit . Ihr auf Erden kennt diese Zeit nicht immer. Doch wenn ihr euch der geistigen Führung anvertrauen und geduldig auf ein klares Zeichen zum Handeln warten wollet, , dann werdet ihr richtig geführt.

White Eagle

Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann.

Mahatma Gandhi

Trösten ist eine Kunst des Herzens. Sie besteht oft nur darin, liebevoll zu schweigen und schweigend mitzuleiden.

Otto von Leixner


Nur das Leid, die Einsamkeit und die Angst nehmen den Menschen endgültig die Scheuklappen von den Augen, zerschneiden die falschen Sicherheiten gewohnter Heuchelei und gutmütiger Rücksichtnahme und stellen ihn vor den Abgrund des Nichts, das aller Schöpfung zugrunde liegt und aus dem nur Gott den Menschen retten kann.

Eugen Drewermann

Gibt die Not dich wieder frei, prüfe dich mit frommem Eifer. Ach, und wards du drin nicht reifer, sprich noch nicht: Sie ist vorbei!

Emanuel Geibel

Nur die Tränen die nach innen fließen, die die Seele, nicht das Auge weint, können sich als Gnadenquell ergießen in den See, den eure Seele meint. Klagen nur, die ungesprochen blieben, leuchten weiß wie Schnee am Silbersee. Lotosgleich entblüht dem Leiden Lieben. So schenkt Gott zurück gestilltes Weh.

Ephides

Sich verwirrt fühlen, ist der Anfang wahren Wissens.

Khalil Gibran

Glück und Leid hängen von unserem Geist, also zu hundert Prozent von uns selbst ab.

Dalai Lama

 

Wie ohnmächtig auf dieser Erde ist die Güte, wie schrecklich glaubhaft hingegen das probate Mittel der Macht: das Rezept der Gewalt! Und dann immer wieder unser gesunder Menschenverstand, aufgebläht bis zum Wahnsinn von Phrasen und Nichtigkeiten und vollgepumpt mit den Reflektionen der Menschenangst !

Eugen Drewermann

Tröste dich, die Stunden eilen, und was auch immer kommen mag, auch das Schlimmste kann nicht weilen, und es kommt ein neuer Tag.

Theodor Fontane

Wer einmal in seinem Leben das Erbarmen Gottes  erfahren hat, der will fortan nur noch dienen. Der stolze Thron des Richters lockt ihn nicht mehr, sondern er will unten sein bei den Elenden und Geringen, weil dort unten Gott ihn gefunden hat.

Diedrich Bonhoeffer

Die Güte, die nicht grenzenlos ist, verdient den Namen nicht!

von Ebner Eschenbach

Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen!

Apostelgeschichte 5,29

Meditation hilft uns, uns zu konzentrieren, den Geist nach innen wenden und dort verweilen lassen. Dadurch kommen wir zur Ruhe.

Dalai Lama

 

NACH OBEN