Der Mensch wird in der Welt nur das gewahr, was schon in ihm liegt; aber er braucht die Welt, um gewahr zu werden was in ihm liegt; dazu aber sind Tätigkeit und Leiden nötig.

Hugo von Hofsmannthal

Zum Mitleiden gab die Natur vielen ein Talent, zur Mitfreude nur wenigen.

Friedrich Hebbel

Denke daran, dass Göttlichkeit das wahre Selbst des Menschen ist. Man kann es weder für Gold verkaufen, noch kann man es anhäufen wie die Reichtümer der Welt. Der reiche Mann aber hat seine Göttlichkeit abgeschüttelt und klammert sich an sein Gold. Und die Jugend hat ihrer Göttlichkeit entsagt, denn sie strebt nach Genuß und Vergnügen.

Khalil Gibran

Wenn du deine Sorgen auf Gott geworfen hast, so hüte dich, dass du sie wieder auf dich nimmst.

Charles Haddon Spurgeon