Dr. Frank Nager fragt: "Ertönt das Megafon Gottes uns aufzuwecken, unsere Ohren zu öffnen für jene Disonanzen des Daseins, die wir meist überhören: unsere Zerbrechlichkeit, unser Ausgeliefertsein, an Leiden und Schmerz?" Wenn ich so in meine Umgebung schaue - und auch in mich selbst - so bin ich geneigt zu sagen: "Ohne Not verändert sich nichts, am wenigsten die menschliche Persönlichkeit". Nur schärfste Not vermag sie aufzujagen. Ich bemühe mich und hoffe, dass ich es kann: jeden Tag ein bißchen meine Persönlichkeit zu ändern in Richtung, die mir und jeden Menschen vorgegeben ist: brüderlicher und liebevoller zu werden"

Professor Dr. Frank Nager  - war - früher Chefarzt im Kanton Spitel in der Schweiz

Unglück ist auch gut. Ich habe viel in der Krankheit gelernt, dass ich nirgends in meinem Leben hätte lernen können.

Goethe

Die Tat war dein, ertrag` nun ihre Wehen!

Friedrich Halm

Gott sagt: Was ich beschlossen habe, geschieht, und alles, was ich mir vorgenommen habe, das tue ich. - Jesaja 46,10 -  So werden die Letzten die Ersten und die Ersten die Letzten sein. - Matthäus, 20,16