Gib mir innere Schönheit, denn äußere Schönheit werde ich wohl nie haben. Lass mich erkennen, dass am reichsten ist, wer weise ist, und den Göttern am ähnlichsten, wer genügsam ist.

Je weniger der Mensch braucht, desto mehr nähert er sich den Göttern, die gar nichts brauchen.

Sokrates

Deine Kraft liegt in deiner Hoffnung!

Luise Rinser

Willst du die Bescheidenheit des Bescheidenen prüfen, so forsche nicht, ob er Beifall verschmäht, sondern ob er den Tadel erträgt.

Franz Grillparzer

Das Glück gehört denen, die sich selbst genügen. Denn alle äußeren Quellen des Glückes und Genusses sind ihrer Natur nach höchst unsicher, misslich, vergänglich und dem Zufall unterworfen.

Schopenhauer

Übe dich darin, den Willen Gottes zu tun!

1.Timotheus 4,7