Nicht gemeinsames Blut, gemeinsame Sprache oder gemeinsame Religion schaffen eine Nation; das sind lediglich Hilfen und mächtige Vorteile. Eine Nation existiert bereits da, wo Menschengemeinschaften nicht durch familiäre Bande, sondern durch das gleiche Empfinden und die gleiche Sehnsucht vereint sind, um ein gemeinsames Erbe ihrer Vorfahren zu verteidigen oder eine gemeinsame Zukunft für ihre Nachkommenschaft zu sichern.

Sri Aurobindo

Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen, die Chance.

Victor Hugo

Der Himmel im Menschen bedeutet: das Göttliche anerkennen und sich davon leiten lassen.

Emanuel Swedenborg

Wenn der gute Wille da ist, so ist jeder willkommen nach dem, was er hat, nicht was er nicht hat.

2.Korinther,8,12