Wenn man leidet, muss man Einkehr halten, nicht nach Streichölzern suchen, sondern das Licht löschen, das gerade leuchtet und uns daran hindert, unser wahres ICH zu erkennen. Man muss das Stehaufmännchen , das auf dem Kopfe stand, herumdrehen  und es auf seinen Bleifuß stellen, dann wird alles klar, dann schwindet ein großer Teil des Leidens - jener Teil, der nicht körperlicher Natur ist.

Leo Tolstoi

Denn das der Mensch erlöst werde von der Rache: das ist mir die Brücke zur höchsten Hoffnung und ein Regenbogen nach langen Unwettern.

Friedrich Nietzsche

Lass dich nicht abstoßen von der Verderbtheit der Welt; die Welt ist eine verwundete Giftschlange, die sich ihrer vorbestimmten Häutung und Vollkommenheit entgegenwindet. Warte geduldig, denn es handelt sich um einen göttlichen Wettlauf; und aus dieser Niedrigkeit wird Gott auftauchen, leuchtend und triumphierend.

Sri Aurobindo

Ich will unter euch wandeln und will euer Gott sein, und ihr sollt mein Volk sein.

3.Mose 26,12