Sei stark mein Herz! Ertrage still! Der Seele tiefstes Leid. Denk, dass der Herr es also will, der fesselt und befreit. Und traf dich seine Hand auch schwer -  in Demut nimm es an; er legt auf keine Schulter mehr, als sie ertragen kann.

Friedrich Halm

Man muss nicht über Vergangenes klagen noch vor Zukünftigem bangen: das ist ein Zeichen von Seelenruhe und ein Beweis gelassener Denkart. Man richte seinen Blick auf das, was jeder Tag bringt, und an jedem, Tage wieder auf den Augenblick, indem man etwas tut, oder bedenkt, denn uns gehört allein die Gegenwart.

Aristippos

Gott hat den Menschen die Kraft gegeben, zu hoffen, inbrünstigt zu hoffen, bis das Erhoffte den Schleier des Vergessens von seinen Augen nimmt und er sein wahres Selbst erblicken kann. Wer sein richtiges Selbst sieht,  erblickt zugleich die Wahrheit des echten Lebens, sich selbst, die gesamte Menschheit und alle Dinge betreffend.

Khalil Gibran

Ich will ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben.

Hesekiel 11,19