Weitere Sprüche finden sie unter Bildmeditation.

 

Glueck.jpg

Es gibt eine goldene Regel, wie man die Kontrolle über seine sinnlichen Begierden erlangen kann. Das ist die Wiederholung eines göttlichen Wortes. Jeder muss sich sein Wort (Mantram) selber aussuchen, das seinem Herzen gemäß ist. Wir müssen beim Beten darauf achten, unwillkommenen Gedanken den Zutritt zu verwehren, und fest daran glauben, dass dieses göttliche Wort Wirkung zeigt.

Mahatma Gandhi

Wenn wir es wagen oftmals vor Gottes Angesicht zu treten, dann  

m u s s   sich unser Leben ändern.

Reinhold Schneider

Alle Wege bahnen sich vor mir, weil ich in Demut wandle.

Goethe

Befreit von der Sünde, seid ihr in den Dienst der Gerechtigkeit gestellt worden.

Römer 6,18

Allein den Betern kann es noch gelingen, das Schwert ob unsern Häuptern aufzuhalten und diese Welt den richtenden Gewalten durch ein geheiligt Leben abzuringen. Aus aller Schuld kann Gnade werden.

Reinhold Schneider

Der große Jammer mit den Menschen ist, dass sie so genau wissen, was man ihnen schuldet, und so wenig Empfindungen dafür haben, was sie anderen schulden! 

Franz von Sales

Demut ist der Grundstein des Guten ... Mit jenem Sinn im Herzen kann der Mensch ein gutes Gewissen haben und ruhig abwarten, dass ihm vom Himmel gegeben werde, was sich der Mensch nicht nehmen kann.

Chistian Morgenstern

In Christus liegen verborgen alle Schätze der Weisheit und Erkenntnis.

Kolasser 2.3

Der Mensch ist abhängig; er bleibt dem Tode, dem Alter, der Krankheit unterworfen. Aber es ist seine Sache, die eigene Abhängigkeit und seine Grenzen anzuerkennen, und es ist etwas völlig anderes sich dieser Abhängigkeit hinzugeben  und jene Mächte anzubeten, von denen man abhängt. Das eine bedeutet Demut, das andere, Selbstdemütigung.

Erich Fromm

Geistige Größe kann alle körperlichen Gebrechen unsichtbar machen.

Laoste

Unglück ist auch gut. Ich habe viel in der Krankheit gelernt, das ich nirgends in meinem Leben hätte lernen können.

Goethe

Bei dir, HERR, unser Gott, ist Barmherzigkeit und Vergebung.

Daniel 9,9

 

Unser Vertrauen auf die Ärzte, ist eine Art Verzweiflung an uns selbst. Der Mensch möchte gerne, von den Folgen seiner Laster bewahrt werden, aber nicht von Lastern selbst.

Ralph Waldo Emerson

Die Krankheiten an denen wir leiden, sind heilbar, wenn wir uns nur bessern wollen, so unterstützt uns die Natur selbst dabei, die uns zum Rechten geschaffen hat.

Seneca

Von einem bestimmten Punkt an, gibt es keine Rückkehr mehr. Dieser Punkt ist zu erreichen !

Franz Kafka

Der Gerechte ist wie ein Baum, gepfanzt an den Wasserbächen, der seine Frucht bringt zu seiner Zeit, und seine Blätter verwelken nicht.

Psalm 1,3

Die zur Wahrheit wandern, wandern allein, keiner kann des andern Wegbruder sein. Eine Weile gehn wir, scheint es, wie im Chor ... doch am Ende sehen wir, dass jeder sich verlor. Selbst der Liebste ringet irgendwo fern; doch wers ganz vollbringet, siegt sich zum Stern, schafft  sein selbst Durchchrister, Neugottesgrund - und ihn grüßt Geschwister Ewiger Bund.

Chrisian Morgenstern

Den Menschen verdrießt`s, dass die Wahrheit so einfach ist; sie sollten bedenken, dass sie noch Mühe genug haben, es praktisch zu ihrem Nutzen  anzuwenden.

Goethe

Nichts ist so widerstandsfähig wie die Wahrheit. Sie platzt nicht wie eine Seifenblase bei der leisten Berührung und selbst wenn du sie den ganzen Tag herumstößt, ist sie am Abend immer noch hell und unversehrt.

Ralph Waldo Emerson

Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.

Psalm 16,11

 

Zum Seitenanfang